Schlagwörter: Mord

Jean Ziegler kanns einfach nicht lassen….

Der altlinke Aktivist Jean Ziegler schöpft Hoffnung daraus, dass Demonstranten fordern “ersäuft die Banker” (s. unten, Quelle “Weltwoche”). Der Mann ist schon früher durch Mordaufrufe (“Spekulanten gehören aufgehängt” und politischer Gewaltbereitschaft aufgefallen. Die Stadt Wien hat ihn erst jüngst zu einem Vortrag eingeladen, die SPö hat ihn mit einer Medaille geehrt. #Linkedürfendas

Wirr, gläubig, mörderisch

„Ich habe immer gesagt, dass dieser Mann eine tickende Zeitbombe ist. Er war total wirr, hat ständig etwas vom Islam dahergeredet, wollte alle ,Ungläubigen‘ bekehren“, erzählt die geschockte Nachbarin der „Krone“ nach der schrecklichen Bluttat nahe Amstetten am Dienstag. Vor den Augen der gemeinsamen Kinder (im Alter von ein, drei, neun und 19 Jahren) soll Senol D. (37) seine zum Islam konvertierte Ehefrau Aurelia S. erstochen haben. weiter hier

Jamal Khashoggi: Ermordeter Islamist als Kämpfer für Recht und Freiheit?

(Von Thomas Eppinger) 15 Männer mit saudischen Diplomatenpässen landen in Istanbul, sie kommen in zwei Privatjets. Ihr Limousinen-Konvoi trifft kurz vor Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat ein. Dort wird Khashoggi getötet und sein Leichnam zerstückelt, die Limousinen fahren ab. Wenn das saudische Herrscherhaus dazu den Auftrag gab, war es einer der öffentlichsten Morde eines Geheimdiensts der Geschichte, ausgeführt in einem Land, das man nicht gerade „befreundet“ nennen kann. weiter hier