Schlagwörter: Neutralität

Neutral gegenüber dem Verbrecherregime in Venezuela?

(ANDREAS UNTERBERGER) Viel spricht dafür, dass dem sozialistischen Regime in Venezuela die letzten Stunden geschlagen haben. Aber auch das Gegenteil könnte passieren, also dass die Repression noch einmal zuschlägt. Das macht die Frage spannend und wichtig, wie man als europäisches Ausland richtig darauf reagiert – und insbesondere als angeblich “immerwährend neutrales” Land. Die Vorgänge in Venezuela sind an sich ja eindeutig. Dort herrscht das weitaus übelste Regime, das es seit langem in irgendeiner Ecke Lateinamerikas gegeben hat. weiter hier

Neutralität, ein Fetisch für den Hausgebrauch

“…..So bleibt die Neutralität als Fetisch für den Hausgebrauch auf dem Papier bestehen, während Regierung und Parlament – jeweils im Einzelfall – tun, was man wohl auch täte, wenn man einem Bündnis angehörte: Sanktionen gegen Unruhestifter mittragen zum Beispiel. Oder sogar Truppen entsenden wie jene in den Tschad….” (hier)

Sebastian Kurz, von allen guten Geistern verlassen?

(ANDREAS UNTERBERGER) Ist Sebastian Kurz endgültig die letzte, die vergangene Zukunft der ÖVP? Ist der Mann von allen guten Geistern verlassen? Reihum gibt der Mann nämlich Interviews, in denen er die Neutralität der Ukraine vorschlägt. Ja, er schickt zur Belehrung über selbige sogar schon Diplomaten nach Kiew. Kurz meint nun offenbar – wenige Jahre nachdem die Volkspartei richtigerweise die Neutralität mit Mozartkugeln verglichen hatte! –, die Welt solle am österreichischen Wesen Weiterlesen