Schlagwörter: Notenbank

Türkei: Regierung will Reserven der Notenbank plündern

Die türkische Regierung will sich Insidern zufolge wegen des Haushaltsdefizits Zugriff auf die milliardenschweren Reserven der Zentralbank verschaffen. Per Gesetz sollen so 40 Milliarden Lira (5,8 Milliarden Euro) aus der Rücklage in den Etat übertragen werden, sagten drei mit den Vorgängen vertraute Personen am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. mehr hier

Notenbanker warnt vor neuer Weltfinanzkrise

“…..Der Notenbankchef Indiens warnt angesichts der lockeren Geldpolitik in fast allen Industrieländern vor Vermögenspreisblasen und einer neuen Finanzkrise. “Wir nehmen die Gefahr eines weiteren Crashs in Kauf – und das zu einer Zeit, in der die Welt weniger in der Lage ist, die Kosten zu tragen“, sagte Raghuram Rajan im Fachblatt “Central Banking Journal”.

Echt pervers: Die “Fed” ist größter Geldgeber der USA…

“……Die eigene Zentralbank ist inzwischen der mit Abstand größte Gläubiger Washingtons. Allein im vergangenen Jahr hat die Federal Reserve US-Anleihen im Wert von 522 Mrd. Dollar in ihre Bücher genommen – das ergeben kürzlich von der Fed veröffentlichte Daten. Das Problem: Alle ausländischen Gläubiger zusammen haben lediglich Treasuries im Wert von 221 Mrd. Dollar gekauft – die Fed hat also fast das Dreifache „investiert“. Die Zentralbank hat ihren Bestand an US-Anleihen auf rund 2,2 Billionen Dollar ausgebaut – ein Anstieg von mehr als 33Prozent (siehe Grafik). China hält nur noch wenig mehr als die Hälfte an US-Anleihen. Und die Begeisterung in Peking, der USA Kredit zu gewähren, scheint enden wollend. …” (hier)

Japans “Drama vom Wahnsinn”

“…In der Tradition des japanischen Nō-Theaters führen die politischen Protagonisten in Tokio derzeit ein Stück aus dem klassischen Themenbereich, das ‘Drama vom Wahnsinn’, auf. Es geht um das öffentliche Eingeständnis, dass die japanische Wirtschafts- und Geldpolitik der letzten zwei Jahrzehnte gescheitert ist….” (Analyse hier)

Das fängt ja gut an….

“Die Rolle des ersten Manns im Staat ist in Tschechien eher symbolischer Art. Er hat jedoch einige wichtige Kompetenzen. So ernennt er den Präsidenten der Prager Notenbank. Zeman hat bereits angekündigt, dass er einen Mann aus dem Dunstkreis der Gewerkschaft auf den Posten hieven möchte.” (DWN)