Schlagwörter: NSA

Wikileaks: Die unheimliche Drohung des Julian Assange

“…..Am 13. März twitterte Wikileaks: „Panische Flurgespräche in US-Sicherheitskreisen darüber, dass Wikileaks heute Nacht oder morgen viele CIA- oder NSA-Abhörprotokolle zu Merkel veröffentlicht.“ Das war kein Konjunktiv. Der Tweet erschien 48 Stunden vor dem beabsichtigten Besuch Angela Merkels bei Donald Trump. Der Besuch wurde dann auf Wunsch Trumps um zwei Tage verschoben, und Wikileaks hielt still. Aber am 20. März, drei Tage nach Merkels Besuch, tweetete Wikileaks, man habe „öffentlich und wiederholt die kommenden Publikationen mit großem zeitlichen Vorlauf angekündigt, bevor Butter bei die Fische kam“. (weiter hier)

Die USA wehren Terror doch besser ab als die Europäer

Die USA seien trotz ihrer robusten Sicherheitsmaßnahmen nach 9/11 – Stichwort NSA, Waterboarding et al – auch nicht sicherer geworden als Europa, wird in den letzten Tagen oft behauptet. Zuletzt etwa heute Abend im Ö1-Abendjournal von SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder. Kurzer Faktencheck: Tote durch islamisch fundierten Terror in den USA seit 9/11: 2 (Boston). In Europa: mehr als 300 (Madrid, London, Moskau, Paris u.a.). Herr Snowdon ist vielleicht doch kein Held. Und nicht alles, was dauernd wiederholt wird, stimmt deswegen schon.