Schlagwörter: NZZ

“Die Leute strampeln sich ab, und dennoch bleibt nichts übrig”

“……. Die Leute hätten gerne Fortschritt, aber sie sehen keinen. Sie strampeln sich ab, und dennoch bleibt nichts übrig. Das führt einerseits zu Frust, anderseits zu Misstrauen gegenüber denen, die es besser haben. Ich würde die populistische Revolte, die den ganzen Westen erfasst, hauptursächlich darauf zurückführen. Es geht nicht primär um Anerkennung und Würde, nein, es geht um einfache, reine, harte Ökonomie.” (wirklich spannendes Interview mit dem Venture-Kapitalisten Peter Thiel in der NZZ)