Schlagwörter: Orwell

Orwells Warnung als Gebrauchsanweisung

(ANDREAS TÖGEL)  “Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung?” (Ayn Rand)   Die den Menschen zur Freiheit führenden Gedanken sind allesamt nicht neu. Viele davon sind schon in den Arbeiten Weiterlesen

Orwell, Tsipras und die Welt der Fakten

George Orwell hat einmal bemerkt, dass politisches Denken, vor allem auf Seiten der Linken, eine Art Selbstbefriedigungsphantasie ist, für die die Welt der Fakten kaum Bedeutung hat. Leider ist diese Charakterisierung in weiten Teilen zutreffend.” – Schrieb der Linke Sozialforscher Naom Chomsky im Jahr 1971. Also 44 Jahre, bevor in Griechenland eine Regierung gewählt wurde, für die die Welt der Fakten kaum Bedeutung  hat. Chapeau!

Das Wort zum Sonntag

Die Mehrheit der Pazifisten gehört entweder obskuren, religiösen Sekten an, oder sind einfach Humanitäre, die es ablehnen, Leben zu nehmen, und über diesen Punkt hinaus zu denken. Aber es gibt eine Minderheit von intellektuellen Pazifisten, deren wahres, uneingestandenes Motiv ein Hass auf die westliche Demokratie und die Bewunderung des Totalitarismus zu sein scheint (George Orwell)