Schlagwort-Archive: Pandemie

Die anderen Kosten der Pandemie

Von | 20. Juni 2021

“…. Der Corona-Schock ist aus ökonomischer Sicht vergleichsweise gut verdaulich. Nachhaltiger als die pandemiebedingten Schäden bedrohen politikbestimmte Defekte hierzulande den Wohlstand – und zwar nicht erst, seit SARS-CoV-2 in der Welt ist. Indem der Kampf gegen das Virus einen Großteil der Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, wurde nicht nur eine … > weiter lesen

Europa in der Dauerkrise – Verhinderungslogik und Unternehmerfeindlichkeit

Von | 23. März 2021

(ANDREAS TÖGEL) Kein Ende der Pandemie in Sicht. Seit mehr als einem Jahr kämpfen die Regierungen Eurolands gegen das Virus – bislang mit recht überschaubarem Erfolg. Die Pleite bei der einfach nicht in Schwung kommenden Impfkampagne verschärft das Problem, weil dadurch das – mutmaßlich wenig taugliche – Mittel der Verhängung … > weiter lesen

“In einer Pandemie schützt nicht Protektionismus, sondern Globalisierung”

Von | 8. Februar 2021

“….Wirtschaftspolitisch stand das Jahr 2020 im Zeichen einer Wiederbelebung des Neomerkantilismus. Als Anlass diente die Coronakrise. Seit ihrem Beginn verfolgte die Europäische Union einen Protektionismus nach außen und einen industriepolitischen Interventionismus nach innen, was sich etwa im 750 Milliarden Euro schweren EU-Wiederaufbaufonds niederschlug. Zwar sprach man lieber von „ökonomischer Souveränität“ … > weiter lesen

Wenn die Wirklichkeit kuratiert wird

Von | 10. Juni 2020

“In Zeiten der Pandemie werden Politiker und Ökonomen von patriotischen Gefühlen durchflutet, die nur leider zur Folge haben, dass man dem Bürger nicht mehr die Wahrheit sagt. Man will motivieren und stimulieren. Die Wissenschaftlichkeit wird suspendiert, die Wirklichkeit so lange kuratiert und redigiert bis sie leuchtet wie eine Christbaumkerze.” (Gabor … > weiter lesen