Schlagwörter: PC

Grausam: Studenten, traumatisiert durch Großbuchstaben

Journalism professors at Leeds Trinity University in the UK have been instructed not to use certain words — in case they frighten sensitive students. According to UK media reports, the use of capital letters has been banned as well as the “overuse” of the words “do” and “don’t”. In an internal staff memo obtained by the Express, staff are told students’ “anxiety” can lead to academic failure. “Despite our best attempts Weiterlesen

Willkommen im Zirkus der Sprachreiniger

“….Wenn wir die Political Correctness nicht aufhalten, drohen uns Verlust und Untergang. Diese pseudoreligiösen Befreiungsideologien haben etwas Naives und Schreckliches zugleich. Je länger dieser Zirkus andauert, desto sicherer zerstört man die größte Errungenschaft des Westens: Sagen zu dürfen, was man denkt. / mehr

Springer-Chef Döpfner kritisiert politische Korrektheit

“Politiker sagten immer öfter nicht mehr das, was sie dächten. Medien beschrieben immer weniger das, was sei, sondern lieber das, was sein sollte. Die Entwicklung habe die Bürger von der Politik entfremdet. „Immer mehr Menschen haben das Gefühl, die reden nicht mehr für mich, die reden nicht mehr, was sie wirklich meinen, die reden nicht mehr, was ist, sondern die leben irgendwo auf einem anderen Planeten.“ (hier)

Die politisch korrekte Diktatur des Westens

(Guilio Meotti/Gatestone-Institut) Es sieht vielleicht wie das goldene Zeitalter der Redefreiheit aus: mehr als eine Milliarde Tweets, Facebook-Posts und Blogs jeden Tag. Aber unter dieser Oberfläche zieht sich die Meinungsfreiheit dramatisch zurück.Studenten der City University of London, Heimat einer der angesehensten Schulen des britischen Journalismus, stimmten dafür, drei Zeitungen von ihrem Campus zu verbannen: Die Sun, Daily Mail und Express. Ihr “Verbrechen” ist es, Weiterlesen

Peinliche Krise der Politisch Korrekten

(JÜRGEN POCK)  Noch etwas mehr als zwei Wochen trennen Österreich von der Wahl eines neuen Staatsoberhauptes. So die oberste Wahlbehörde diesmal ihren Pflichten nachkommt. Während hie und da noch das Echo der Fassungslosen ob Trumps Triumph durch die Redaktionsstuben hallt, werden die Bleistifte für die nächste Wahlkampf-Berichterstattung schon angespitzt. Die selbstüberschätzten Stimmen von Medien und Politik sind noch etwas belegt angesichts des erlittenen Realitätsschocks Weiterlesen