Schlagwort-Archive: Pensionen

Die Schrumpf-Pension

Von | 22. August 2021

„…. Im konkreten Fall holt sich die Regierung grünes Licht für mehr Handlungsspielraum bei der Pensionserhöhung, um die niedrigen Pensionen mit dem Ziel der Armutsbekämpfung stärker zu erhöhen; nicht selten wurden dabei die höheren Pensionen unterhalb des Inflationswerts erhöht. Dass ein solcher Robin-Hood-Gestus beim Pensionssystem, das im Kern auf einem … > weiter lesen

Wenn gerechte Pensionen ungerecht sind

Von | 18. August 2021

(C.O.)   Wenn nicht alles täuscht, werden die Pension in Österreich demnächst so angehoben, wie das jetzt schon seit einigen Jahren Usus geworden ist: die Bezieher kleiner Renten dürfen mit einer stärkeren Erhöhung rechnen, jene mit etwas besseren Pensionen werden weniger bis gar nichts lukrieren.

Dass nicht alle Pensionisten die gleiche … > weiter lesen

Altersvorsorge statt Altersversorgung

Von | 16. November 2020

(JOSEF STARGL) Zahlreiche Bürger, die schon jahrzehntelang höhere Beiträge in die Pensionsversicherung eingezahlt haben, denken immer mehr über die Höhe und über die Kaufkraft ihrer zukünftigen Pension nach.
Sie registrieren eine immer stärkere Aushöhlung des Versicherungsprinzips und betrachten besorgt die permanenten größeren Erhöhungen der niedrigeren Pensionen als „Wählerbestechungen auf Pump“.… > weiter lesen

Eine ungerechte Pensionserhöhung

Von | 4. Oktober 2020

(ANDREAS UNTERBERGER)   Nein, Herr Bundeskanzler, die nun verkündete Pensionserhöhung ist keine „Frage der Gerechtigkeit“, wie Sie behaupten. Sie ist vielmehr eine Sache der Ungerechtigkeit, des Populismus, der Anbiederung, des Wien-Wahlkampfes, der Verantwortungslosigkeit. Sie zeigt das Einknicken

Pensionssystem: Am Ende der Fahnenstange

Von | 29. August 2020

(ANDREAS TÖGEL) Der vielgepriesene österreichische Wohlfahrtsstaat gerät derzeit an gleich mehreren Fronten unter Druck. Doch während die einschlägigen Auswirkungen der Covid-19-Seuche täglich für Schlagzeilen gut sind – immerhin reduzieren sich im Gefolge der von der Regierung ergriffenen Eindämmungsmaßnahmen

Pensionen: Wenn „Gerechtigkeit“ Ungerechtigkeit schafft

Von | 29. August 2019

(C.O.) Dass 2020 die kleineren Pensionen unter 1.111 Euro wesentlich stärker – nämlich um 3.6% – erhöht werden als größere Renten, dürfte die große Mehrheit der Österreicher als irgendwie „gerecht“ empfinden. Den ärmeren mehr zu geben als den besser gestellten, darüber besteht weitgehend Einigkeit, ist „gerecht“.

Man kann das so … > weiter lesen

Warum nicht das Pensionsantritts-Alter ganz abschaffen?

Von | 30. Juni 2019

„…..Warum also nicht das vorgegebene Pensionsalter abschaffen? Genau das haben die Kanadier 1982 mit der Einführung der Canadian Charter of Rights and Freedoms gemacht. Diese Charta verbietet die Diskriminierung aufgrund des Alters und hat mit der Zeit in den einzelnen Provinzen dazu geführt, dass die Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufgrund des … > weiter lesen