Schlagwörter: Pensionsfonds

EU-Pensionsfonds droht die Pleite – Steuerzahler haften

“Dem früheren Pensionsfonds der EU-Abgeordneten droht wegen einer Finanzlücke von mehr als 326 Millionen Euro spätestens 2026 die Pleite. Das berichtet “Bild” (Montag) unter Berufung auf eine interne Stellungnahme des Generalsekretärs des EU-Parlaments, Klaus Welle, für den Haushaltskontrollausschuss.Danach hatte der 2009 geschlossene Fonds zwar Ende 2016 ein Vermögen von 146,4 Millionen Euro, aber die Pensions-Anwartschaften der Ex-Abgeordneten belaufen sich auf 472,6 Millionen Euro.”  weiter hier

Der Staat als Steuerhinterzieher

“……Even the Canadian government got a private Luxembourg tax ruling. In 2008, the Public Sector Pension Investment Board, which manages pensions for all Canadian federal employees, including the Royal Canadian Mounted Police, bought real estate in Berlin. The pension board set up Luxembourg companies that helped it sidestep German land transfer taxes. A complex internal loan structure allowed the board to pay minimal taxes in Luxembourg on income from the German properties. The investment board has a Luxembourg office – a place where desks can be rented by the month and where two employees watch over $600 million in European investments…..” (hier)