Schlagwörter: Politik

Wohnungsmarkt: Politik ist nicht die Lösung, sondern das Problem

“…Wohnraum zu mieten, sei ein Grundrecht, so argumentiert die etatistische Linke[2] seit langem und gegenwärtig verstärkt wieder. Darum müsse das Zurverfügungstellen von Wohnraum aus der Sphäre des Marktes herausgenommen werden, der auf der Basis des Profits agiere. Mit Grundbedürfnissen dürfe eben kein Profit gemacht werden. Dies allgemeine Prinzip würde allerdings auch bedeuten, dass etwa die Produktion von Nahrungsmitteln der gleichen Logik folgend nicht dem Markt überlassen bleiben dürfte….” (mehr hier)

Das Wort zum Sonntag

Es gibt allerdings nur einen Beruf, der mit der Politik vergleichbar ist…Es ist einer, bei dem sie ebenfalls in schönen Hotels verkehren, wo sie wie als Politiker am Abend und am Wochenende zur Verfügung stehen müssen, wo sie jederzeit die Stellung einnehmen müssen, die von Ihnen verlangt wird, und wo Sie sich Ihre Partner nicht aussuchen können. (Karl Schwarzenberg in der BaZ)

Politik mit hohem Unterhaltungswert, immerhin

(ANDREAS UNTERBERGER) Viele Vorgänge in Österreich sind derzeit nur mit herzlichem Amüsement – oder bitter-verzweifeltem Lachen zur Kenntnis zu nehmen. Die Anlässe reichen von der Antiraucher-Mobilisierung an den skurrilsten Stellen; von der Aufblähung des Spruchs “Hauptsache Frau!” zum obersten politischen Prinzip; Weiterlesen

Vertrauen in die Politik auf neuem Tiefststand

“…Das Vertrauen in die österreichische Politik ist auf einen neuen Tiefststand gesunken. Für Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer ist das “kein Wunder”, wie er am Montag bei einer Pressekonferenz der Initiative Mehrheitswahlrecht sagte, wurde die Umfrage doch mitten im Wahlkampf während der Silberstein-Affäre durchgeführt…” (hier)