Schlagwörter: Ponzi

“Staatsverschuldung ist ein Ponzi-Spiel”

“Staatsschulden sind eine schwere, nicht selten sogar eine katastrophale Hypothek für jedes Gemeinwesen. Sie werden von Regierung zu Regierung, von Wählergeneration zu Wählergeneration aufgetürmt. Solange sich das Verschuldungskarussell munter dreht, werden die, die gerade regieren und regiert werden, bereit sein, artig die Zinsen auf die Altschulden, die nicht sie, sondern ihre Vorgänger aufgetürmt haben, zu entrichten. Indem sie für die Altschulden einstehen, kommen auch sie in den Genuss kreditfinanzierter Staatsausgaben. Das ist verlockend, wenn die Aussicht besteht, die Rückzahlung der Schulden auf künftige Steuerzahler abwälzen zu können. Staatsverschuldung ist ein hoch professionelles „Ponzi-Spiel“, aufgebaut auf dem staatlichen Papiergeldmonopol…” (Der deutsche Ökonom Thorsten Polleit in der “WiWo“)