Schlagwort-Archive: Previlegien

Die Gier der Luxusrentner

Von | 12. November 2013

“….Nationalbank-Pensionisten kämpfen vor Gericht um ihre Privilegien. Die “Format” exklusiv vorliegende Klagsschrift liefert Zündstoff für die Pensionsdebatte. Die zehn Spitzenpensionisten der Nationalbank erhalten jährlich gemeinsam eine Pension von über 3,2 Millionen…” (hier)

Da freut sich der Steuerzahler von Herzen….

Von | 16. Oktober 2013

“307.650 Euro Abfertigung, 3.000 Euro ASVG-Pension sowie 14 Mal im Jahr 15.382,85 Euro als Rente von der Nationalbank: Mit diesen 2,9 Millionen Euro, die der Banker in den nächsten zehn Jahren erhalten soll, sorgt Wolfgang Duchatczek für eine Fortsetzung der Debatte über Luxuspensionen. Nun prozessiert er um diese Summe – … > weiter lesen

Wenn Beamte auf Reisen gehen….

Von | 8. Mai 2013

….Fliegt der EU-Beamte auf Urlaub, bekommt er je nach Entfernung seines Heimatlandes von Brüssel bis zu sechs zusätzliche Reisetage bewilligt . Die entsprechende Regelung aus den 1960ern orientiert sich noch nach der Eisenbahn. Für die Strecke Wien-Brüssel (1.104 Bahnkilometer) erhalten Beamte folglich vier zusätzliche Urlaubstage für die Hin- und > weiter lesen

Auch so ein Fall von Gerechtigkeit…

Von | 17. April 2013

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) wird ihre Mitarbeiterwohnungen bzw. Wohnanlagen nun tatsächlich versilbern. Spätestens im Sommer soll das (dann: neue) Direktorium den entsprechenden Beschluss fassen. Insgesamt geht es um ungefähr 200 Bankwohnungen, die in bester Wiener Lage wie Döbling und Währing liegen. Die Mitarbeiter zahlen im Schnitt unter vier Euro pro > weiter lesen

Auch so ein Fall von Gerechtigkeit…

Von | 3. Februar 2013

(von ANDREAS UNTERBERGER)  Die Parteien führen am Nasenring des Boulevards immer absurdere und peinlichere Kämpfe um Wasserverkaufs- oder Spekulationsverbote auf, während sich ihre Schäfchen in geschützten Nischen weiterhin wohlig und meist unentdeckt suhlen können. Eine jährliche Pension von über 30.000 Euro für Bürotätigkeit ohne Risiko