Schlagwörter: Privateigentum

Zitat zum Tag

Niemand gibt das Geld anderer Leute so sorgsam aus wie das eigene. Niemand geht mit den Ressourcen anderer so sorgsam um wie mit den eigenen. Wer also Effektivität und Effizienz möchte, wer sorgsame Verwendung gewährleisten will, der muss dies mittels Privateigentum tun. (Milton Friedman)

Die Tragödie der Allmende

“…….Folglich erscheint der Sozialismus attraktiv für viele Menschen. Sie möchten, dass sich zum “Wohl der Gesellschaft” alle Ressourcen in Gemeinschaftseigentum befinden. Dummerweise lernt eine Gesellschaft, die Privateigentum ablehnt und stattdessen ihre Ressourcen staatlichen Planern übergibt, oft die grausamen Lektionen der Zentralplanung und der Tragödie der Allmende (nämlich, dass Gemeinschaftseigentum bis zum völligen Verbrauch ausgenutzt wird). (hier)

Privateigentum ist, was der Staat Dir lässt

“……Das Privateigentum ist das Grundprinzip jeder freiheitlichen Gesellschaftsordnung und als Grundrecht in unserer Verfassung garantiert. Eigentumsrechte setzen Grenzen für den Staat, der sie zu schützen hat und nicht willkürlich in das Eigentum eingreifen darf.
Was wir jedoch sehen und hören, stellt die Balance zwischen der verfassungsrechtlichen Garantie des Eigentums und seiner Sozialbindung in Frage. Bedenklich erscheinen Gefährdungen, wie sie aktuell schon bestehen und noch weiter diskutiert werden…..” (hier)

Die Abschaffung des Privateigentums

(A. UNTERBERGER) Fast alle Indikatoren für die Wirtschaft deuten nach oben. Ist die Krise nach sechs Jahren also nun wirklich zu Ende, wie etwa der Nationalbankpräsident verkündet? Oder befinden wir uns, wie viele andere meinen, bloß im Auge des Sturms, in dem es kurzfristig besonders ruhig ist, bevor es erst richtig wieder losgeht? Da niemand die Zukunft wirklich kennt, klammern wir uns an die Aussagen der Optimisten (alles andere würde uns ja ohnedies depressiv machen). Aber dennoch Weiterlesen