Schlagwörter: Psychologie

Die Psychologie der EZB

Jeder in der EZB sitzende Exponent eines besonders stark von Schulden geplagten Landes weiß: Wenn die Zinsen anziehen, dann stürzt mein Land ebenso in die offene Krise wie vor einigen Jahren Griechenland. Und wenn man aus Italien kommt, weiß man das ganz besonders gut. weiter hier

Willkommen an der Universität Schilda!

(A. UNTERBERGER) Da haben sich wieder einmal alle Scherze über Psychologen bestätigt. Beim Psychologie-Aufnahmetest an der Uni Salzburg waren die Bögen für alle 144 Kandidaten schon komplett ausgefüllt. Und zwar richtig. Das ist amüsant, war aber angeblich nur ein Irrtum und nicht die übliche Psychologen-Sorge, ob es den Kandidaten eh gut geht. Weniger amüsant ist für den Steuerzahler, dass da ein teures Verfahren inszeniert wird – aber ohnedies alle aufgenommen werden, weil es 150 Plätze gibt. Noch mehr mit den Zähnen knirscht er, weil neuerlich der Großteil dieser Studenten aus Deutschland kommt, einem bekannt armen Land. Dass nur er und nicht die davon profitierenden Studenten für dieses Studium zahlen. Und dass gleichzeitig eine weitere Milliarde Euro für dieses System gefordert wird. Jährlich. (TB)