Schlagwörter: Raketen

Was bitte ist der Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn?

ORF.at berichtet:” In den drei Monaten nach der Ankündigung zum Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsvertrag haben die USA nach Angaben von Aktivisten für mehr als eine Milliarde Dollar neue Raketen bestellt. Mit sechs Rüstungsfirmen wurden Verträge in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar (rund 980 Mio. Euro) abgeschlossen, wie die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) heute mitteilte.” Interessant auch die Details: “Der US-Rüstungshersteller Rytheon strich den Angaben von ICAN zufolge mit 44 Verträgen über 537 Millionen Dollar den größten Gewinn ein. Lockheed Martin bekam 36 Aufträge für 268 Millionen Dollar und Boeing vier Aufträge für 254 Millionen Dollar.” – Sittliche Empörung ist ja wohlfeil, aber wenn man über Wirtschaft berichtet, empfiehlt es sich, Umsatz von Gewinn unterscheiden zu können. Denn welches Unternehmen mit welchem Auftrag unter dem Strich welchen Gewinn machen wird oder auch nicht, wissen wir schlicht und einfach nicht.

 

 

Lasst uns doch kurz alle Israelis sein!

(C.O.) Liebe Österreicherinnen und Österreicher! Lassen Sie mich angesichts der Raketenangriffe der islamistischen Terrororganisation Hamas auf israelische Städte und Dörfer, Kinder und Alte, Kindergärten und Krankenhäuser mit aller nur möglichen Klarheit und Unmissverständlichkeit eines festhalten: Österreich steht in dieser Auseinandersetzung eindeutig und ohne Vorbehalte an der Seite des Staates Israel. Und ich würde mir wünschen, dass auch Weiterlesen