Schlagwort-Archive: Rand

Eine ganz besondere Frauenbewegung

Von | 17. April 2021

Im Jahr 1943, als die kollektivistische Politik auf dem Vormarsch war, geschah etwas Außergewöhnliches. Drei Frauen veröffentlichten in diesem Jahr drei Bücher, die die Amerikaner von ihrem sozialistischen Taumeln befreien und sie an die grundlegenden amerikanischen Werte der individuellen Freiheit, der begrenzten Regierungsgewalt, der freien Marktwirtschaft und des Unternehmertums erinnern … > weiter lesen

Macht, Verantwortung und Haftung

Von | 1. Januar 2021

(ANDREAS TÖGEL) Dem großen britischen Liberalen Lord Dalberg-Acton verdanken wir die hellsichtige Erkenntnis, dass totale Macht vollständig korrumpiert. Soeben wird uns – erste Reihe fußfrei – der Beweis dafür geliefert. Wie die politischen Eliten eine Seuche  zur größten Menschheitskatastrophe aller Zeiten stilisieren, die Bürger entmündigen, die Wirtschaft ruinieren und zugleich … > weiter lesen

Die Ethik des Notfalles

Von | 9. August 2018

(GEORG VETTER)  Stellen Sie sich folgendes vor: Sie fahren im dichten Nebel auf der Autobahn und plötzlich überholt sie ein anderes Auto mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Nach ein paar Kilometern sehen Sie dieses verunfallte Auto in den Leitplanken. Würden Sie anhalten? Ich würde es nicht tun. Ich würde mein Leben

Buchempfehlung:   “Philosophie, wer braucht das schon?”

Von | 21. September 2016

(ANDREAS TÖGEL) Das in Originalsprache 1982 veröffentliche, letzte Werk der russisch-amerikanischen Bestsellerautorin und Begründerin der philosophischen Denkschule des Objektivismus, Ayn Rand, liegt nun erstmals in deutscher Sprache vor. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Aufsätzen und Redemanuskripten, die (bis auf einen) in der Zeit zwischen 1970 und 1975 … > weiter lesen

Nach 60 Stunden hätte die NATO gegen Putin verloren

Von | 5. Februar 2016

“….In a series of wargames conducted between summer 2014 and spring 2015, the RAND Corporation examined the shape and probable outcome of a near-term Rus-
sian invasion of the Baltic states. The games’ findings
are unambiguous: As currently postured, NATO cannot successfully defend the territory of its most exposed mem-

> weiter lesen

Das Wort zum Sonntag

Von | 1. März 2015

Kriminelle sind zu jeder Zeit in jedem Land eine Minderheit. Der Schaden, den sie der Menschheit zufügen, ist klein verglichen mit dem blutigen Schrecken der Kriege, Verfolgungen, Enteignungen, Hungersnöte, Versklavungen und Zerstörungen, die auf die Tätigkeit der Regierungen zurückzuführen sind (Ayn Rand)