Schlagwort-Archive: Reichel

“Murat spielt Prinzessin und Sophie heißt jetzt Ben“

Von | 6. März 2019

(WERNER REICHEL) Im britischen Birmingham laufen muslimische Eltern Sturm gegen LGBT-Pädagogik. Ihre Kinder würden gehirngewaschen, die Schule Homosexualität bewerben, so die Vorwürfe der Eltern. Ein erwartbarer Konflikt, auf den man sich auch hierzulande wird einstellen müssen.  Das „No Outsider“-Programm, bei dem Schülern der LGBT-Lifestyle nähergebracht werden soll, kommt in der … > weiter lesen

Der Framing-Skandal: Wie die ARD die Bürger manipuliert

Von | 20. Februar 2019

(WERNER REICHEL) „Kein Demokratiekapitalismus. Kein Rundfunkkapitalismus. Kein Informationskapitalismus.“, „Fernsehen ohne Profitzensur.“, „Exzellenz statt Profitfixierung.“ Diese Slogans bzw. Schlagwörter stehen nicht im Programm einer marxistischen, linksextremen Gruppierung oder kommunistischen Partei. Sie stammen aus dem „FRAMINGMANUAL – Unser gemeinsamer, freier Rundfunk ARD“. Die öffentlich-rechtliche Anstalt hat dieses Papier beim Berkeley International Framing … > weiter lesen

Womit haben wir das verdient?

Von | 2. Dezember 2018

(WERNER REICHEL) Der ORF rührt derzeit die Werbetrommel für eine sogenannte Culture-Clash-Komödie aus heimischer Produktion.  Und das nicht nur, weil auch über den ORF massiv Fördergelder – über 500.000 Euro – in den Film geflossen sind.  Ein paar Bobos sollten sich also schon ins Kino verirren. Solche „völkerverbindenden“ Filmchen richten … > weiter lesen

Trump, die Projektionsfläche für die Ängste der linken Europäer

Von | 16. Juli 2018

(WERNER REICHEL)  Warum der US-Präsident die ideale Projektionsfläche für die Ängste, den Hass und die Vorurteile der im Niedergag befindlichen Linken dies- und jenseits des Atlantiks ist. Die Arbeitslosenzahlen sind so niedrig wie seit 18 Jahren nicht mehr, auch bei den Afroamerikanern, das Wirtschaftswachstum robust, seine Popularitätswerte so hoch … > weiter lesen

Die simple Welt der linken Moralapostel

Von | 6. Juli 2018

(WERNER REICHEL)  Es ist kein Zufall, dass die Sendung „Gedanken“ sonntags um 9:00 Uhr morgens auf Ö1 ausgestrahlt wird, zu einem Zeitpunkt, wo viele der letzten gläubigen Katholiken in der Kirche sitzen. Der gemeine „progressive“ Linke ist viel stärker in alten Denkmustern und Traditionen gefangen; als ihm lieb