Schlagwörter: Reichel

ÖVP: Der Feind im eigenen Bett

(WERNER REICHEL) Nicht die paralysierte SPÖ, nicht die esoterischen Rest-Grünen, nicht ihre politischen  Erben, die Neos, und schon  gar nicht die gammelige Liste Pilz ist der härteste politische Gegner der türkis-blauen Regierung. Das ist zweifellos die ÖVP. Sebastian Kurz hat den Altschwarzen zwar das politische Überleben ermöglicht, Weiterlesen

Worüber man noch lachen darf

(WERNER REICHEL)  Die Zeiten, als man frei von der Leber weg Witze reißen konnte, sind lange vorbei. Humor ist in der politisch korrekten Gesellschaft ein einziges Minenfeld. Die linken Neo-Jakobiner in Politik, Justiz, Medien, Wissenschaft und der „Zivilgesellschaft“  achten peinlichst genau darauf, dass niemand die Grenzen des Erlaubten überschreitet. Entsprechend angepasst und deprimierend ist der Humor der Kabarettisten und Comedians    „Ich hab’ gestern Nacht wirklich geträumt, ich hätte die Frisur von Sebastian Kurz. Diesen Playmobilhelm, Weiterlesen

Was heisst eigentlich “umstritten”?

(WERNER REICHEL)  Für die Österreichische Hochschülerinnenschaft interessiert sich kein Schwein.  Am wenigsten die Studenten. Bei den ÖH-Wahlen im vergangenen Jahr lag die Wahlbeteiligung unter 25 Prozent. Wer ein so großes Vertrauen bei jenen genießt, die er vertreten soll, der fühlt sich selbstredend dazu berufen und legitimiert, zu allen politischen Fragen im Lande seinen Senf Weiterlesen

Die politisch korrekte Schweigemauer

(WERNER REICHEL) Schweden, bis vor kurzem linkes Vorzeigeland, versinkt in Chaos und Gewalt. Das Open-Border-Diversity-Paradies hat sich innerhalb weniger Jahre in eine Multikultihölle verwandelt: blutige Bandenkriege, eine der höchsten Vergewaltigungsraten weltweit, explodierende Kriminalität, immer mehr No-Go-Areas, Weiterlesen

Wenn der ORF über sich selbst diskutieren lässt

(WERNER REICHEL) Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Journalismus ist  Thema einer Gesprächsrunde auf dem Informations- und Kultursender Ö1. Mitreden dürfen in einer solch exquisiten Runde selbstredend nur Menschen, die glühende Anhänger eines möglichst starken Staatsfunkes sind, wie die Einladungsliste der Ö1-Sendung “Öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist ein Mittel der Demokratisierung“ zeigt. Da wären Weiterlesen

Wenn es die Falschen trifft

(WERBNER REICHEL) In Las Vegas erschießt ein 64jähriger 59 Menschen, über 500 werden zum Teil schwer verletzt. Es ist das größte Massaker der jüngeren US-Geschichte. Doch die Berichterstattung über diese Tragödie ist seltsam schaumgebremst. Die Mainstreammedien berichten äußerst zurückhaltend. Ein weißer Waffennarr Weiterlesen

Das Versagen der Staatssender

(WERNR REICHEL) Neben Netflix, Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube wirken ORF, ARD oder ZDF wie Mediendinosaurier. Sie passen nicht mehr in die moderne digitale Medienwelt. Sie sind zu groß, zu plump, zu gefräßig. Sie sind aus der Zeit gefallen. Lindenstraße vs. Game of Thrones. Was seinerzeit für die Installierung Weiterlesen