Schlagwort-Archive: Rendi-Wagner

Das große Problem der SPÖ ist die Chefin

Von | 3. September 2021

(A. UNTERBERGER) Wenn die SPÖ zurück an die Macht will, dann wird sie nicht umhinkommen, ihre Parteivorsitzende so rasch wie möglich auszutauschen. Das ist das einzige Resümee, das sich nach dem “Sommergespräch” im ORF ziehen lässt.

Pamela Rendi-Wagner mag ja unter Schock stehen. Ihr Hassobjekt Sebastian Kurz hat von seiner … > weiter lesen

Falscher Plan zur falschen Zeit

Von | 17. Juli 2021

(C.O.) Wenn eine Volkswirtschaft einer Seuche wegen erheblich geschwächt wurde, die Schulden astronomisch gestiegen sind und die Wirtschaftsleistung gefallen ist, dann wird jeder halbwegs vernunftbegabte Mensch auch ohne abgeschlossenes Studium der Ökonomie zum gleichen Schluss kommen: Jetzt ist es Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und mehr zu arbeiten als früher, wo … > weiter lesen

Frau Rendi-Wagner läßt kein Fettnäpfchen aus…

Von | 14. Juni 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Man könnte fast täglich einen Beitrag über die Dummheit der Linken schreiben, die es mit schlafwandlerischer Sicherheit schaffen, jeden möglichen taktischen Erfolg gleich wieder zunichte zu machen. Diesmal trifft diese Analyse ganz besonders auf den SPÖ-Vorstand und die Korruptionsstaatsanwaltschaft zu. weiter hier

Für wie blöd hält uns die SPÖ-Chefin eigentlich?

Von | 29. November 2020

(CHRISTIAN ORTNER) “Zur Abrechnung mit der Corona-Krisenstrategie der türkis-grünen Bundesregierung wurde der Auftritt der SPÖ-Bundesparteivorsitzenden Pamela Rendi-Wagner am Samstag beim oberösterreichischen SPÖ-Landesparteitag” berichtet die Wiener Zeitung, ” Die SPÖ-Chefin erinnerte daran, dass die Bundesregierung im März Hilfe unter dem Motto “Koste es, was es wolle” zugesichert habe. Nun > weiter lesen

Die Chance der Sozialdemokratie

Von | 7. Dezember 2019

(ANDREAS UNTERBERGER) “Warum tut sie sich das an?” Das ist wohl derzeit die am häufigsten gestellte Frage in Gesprächen beim vorweihnachtlichen Glühwein. Jeder weiß sofort, um wen man sich da Sorgen macht. Da braucht man gar keinen Namen mehr zu sagen. Eigentlich könnte einem das Schicksal der Frau ja gleichgültig … > weiter lesen

Die rote Gier nach dem Geld der Anderen

Von | 12. September 2019

(ANDREAS TÖGEL) Täglich eine eigentums- und wirtschaftsfeindliche Parole und damit ein Schaden für die Republik – so scheint die Devise der SPÖ im laufenden Wahlkampf zu lauten. Ob Forderungen nach der Einführung von Erbschafts- und „Millionärssteuern“ (natürlich nur im Sinne der „sozialen Gerechtigkeit“); ob kostspielige