Schlagwörter: Russland

Moskau: “USA wollen in Venezuela militärisch intervenieren”

“Venezuela has 90 days. An order was issued on the preparation of an air strike on major military and political centers of the country, air defense bases and naval forces. Parallel to the deployment of ground troops in Colombia. If Maduro does not go on dialogue, then May month will be unusually hot,” said Dylan Malyasov. mehr hier

Was russische Kanonenboote mit der deutschen Energiewende zu tun haben

»Der jüngste Konflikt zwischen Russland und der Ukraine im Schwarzen Meer bringt einen verdrängten Konflikt wieder auf die Tagesordnung. Er ist gleichzeitig ein Testfall für die deutsche Bereitschaft, aus der russischen Expansionspolitik endlich harte Konsequenzen für das eigene Handeln zu ziehen – etwa die Entflechtung deutscher und russischer energiepolitischer Interessen anzugehen. weiter hier

Mysteriöser Tod eines russischen Top-Geheimdienstlers

One of Russia’s highest ranking spies and the powerful head of military intelligence has died “after a long and serious illness,” a Defense Ministry spokesperson told the news agency RIA Novosti. Gen. Col. Igor Korobov, the 63-year old head of Russia’s Military Intelligence Directorate (GRU), was reported dead early Thursday morning; currently there’s no reports of foul play though officials did not reveal specific details or the circumstances of his death. weiter hier

US-Sanktionslisten: Wann ist Gerhard Schröder dran?

Wladimir Putin ist auf einem guten Weg, die Energieinfrastruktur Westeuropas nach seinen strategischen Vorstellungen (neu) zu ordnen. Dem russischen Präsidenten geht es dabei sicher auch um den Verkauf von Erdgas in den Westen, im Kern aber um die Isolierung, Einschüchterung und Erpressung Polens, der baltischen Staaten und der Ukraine. Putins williger Helfer: Altkanzler Gerhard Schröder (SPD). weiter hier

Das Russland-Rätsel

Die Verblüffung in der Fachwelt ist im Moment groß. Gewiss, man hatte bemerkt, dass da im April und Mai Bewegung in den Markt für US-amerikanische Staatsanleihen gekommen war und die Renditen zehnjähriger Anleihen von 2,7 auf 3,1 Prozent hochschnellten. Aber man hatte eine wichtige Ursache dafür nicht eindeutig zu erklären vermocht. Bis Mittwoch. Da gab das US-Finanzministerium die aktuellsten Daten zu ausländischen Eigentümern von US-Staatsanleihen bekannt.weiter hier