Schlagwörter: Salafisten

Golfstaaten finanzieren Radikal-Muslime in Deutschland

“….Religiöse Organisationen aus Saudi-Arabien und den Golfstaaten Kuwait und Katar stehen im Verdacht, mit Billigung ihrer Regierungen deutsche Salafisten zu unterstützen. Ziel der zunehmenden Missionierungsaktivitäten – darunter der Bau von Moscheen und Schulungseinrichtungen sowie die Entsendung von Predigern – sei die Verbreitung einer fundamentalistischen Variante des Islam…” (weiter hier)

Berufswunsch Jihadist

“Es sind Einzelfälle, aber der Staatsschutz in Frankfurt am Main warnt vor der schnellen Radikalisierung der Kinder durch salafistischen Eltern. Dem Sender hr-Info sagte Wolfgang Trusheim von der Staatsschutz-Abteilung der Polizei Frankfurt, dass sie mehrere solcher Fälle beobachtet hätten. Demnach werden die Kinder zu Hass von “Ungläubigen” erzogen. Sie würden sich ein Leben als Jihadisten wünschen, dieses Ideal sogar als Berufswunsch angeben, und wie würden Kämpfer des sogenannten Islamischen Staates (IS) in Zeichnungen verherrlichen. “Sie bekommen zu Hause eingetrichtert, dass sie andere Kinder nicht akzeptieren sollen, weil sie Ungläubige seien”, sagte Trusheim dem Sender….” (hier)

Völkerwanderung: Immer mehr Salafisten in Deutschland

“Die salafistische Szene wächst einem “Focus”-Bericht zufolge vor allem in den westdeutschen Städten. Wie eine Umfrage des Magazins unter Verfassungsschutzämtern in allen Bundesländern ergab, registrieren vor allem Nordrhein-Westfalen, Hessen und Berlin einen enormen Zulauf. In den ostdeutschen Regionen hält sich der Anstieg demnach in Grenzen. In ganz Deutschland stieg die Zahl der radikal-islamischen Anhänger dem Bericht zufolge auf 8.200, einige hundert von ihnen gelten bei den Behörden als gewaltbereit. Im Jahr 2014 lag die Zahl bundesweit noch bei etwa 6.800. ” (hier)

Gerechtigkeit für die Salafisten

“…..Seit Jahren schon leidet der Salafismus in Deutschland unter einem Imageproblem, welchem bislang nur schwer beizukommen war. Einerseits liegt dies an einem in der Bevölkerung tief verwurzelten Ressentiment gegen alles Fremde, das sie daran hindert, sich exotischen Kulturen vorurteilsfrei zu öffnen. Mit verursacht wird dieses als Rechtspopulismus bezeichnete Phänomen sicherlich durch eine reißerische und verantwortungslose Berichterstattung der Presse, die immer wieder über durch Islamisten begangene Völkermorde, Vergewaltigungen, Enthauptungen und Verstümmelungen berichtet und so zu Verallgemeinerung verleitet. …” (weiter hier)

Wien: Wie Islamisten Kinder keilen

“…..Eine Volksschülerin geht in Wien von der Schule nach Hause, wird von einem jungen Mann angesprochen und bekommt ein Buch mit schön verziertem Cover geschenkt – der Koran auf Deutsch. So versuchen Islamisten, auf offener Straße auch Kinder und Teenager zu keilen. Und dabei handelt es sich um keinen Einzelfall…” (hier)

Ist der “Islamische Staat” ein islamischer Staat?

(C.O.) Haben die Regierungen der westlichen Staaten – und damit letztlich deren Wähler – eigentlich ein Problem damit, wenn vermummte Männer irgendwo in der arabischen Wüste im Namen Gottes anderen Menschen den Kopf abschneiden? Richtige Antwort: Kommt darauf an! Wenn etwa die Herrschaften vom Islamischen Staat (IS) wieder einmal ein Köpfungsvideo online stellen, kennt die Empörung Weiterlesen