Schlagwort-Archive: Schlaglichter

Wenn der moralische Kompass verloren geht

Von | 24. November 2018

„….Diesen Monat ging es schon wieder los! Eskalation in Gaza! Wieso kann man die da nicht endlich in Ruhe lassen? So oder so ähnlich hallte es kürzlich wieder durch die internationale Presse und soziale Medienwelt. Wenn man der Presse Glauben schenkt, ist alles sehr einfach und schnell erklärt: Ein israelisches … > weiter lesen

Der verlogene Blick des Westens auf den Iran

Von | 10. August 2018

Den heimischen Apologeten der iranischen Diktatur kann es niemand recht machen. Als vor fast einem Jahrzehnt die grüne Revolution in Teheran ihren Anfang nahm und sich kontinuierlich in weitere Städte ausbreitete, meinten die Relativierer, dass es ja »nur« eine urbane Bewegung sei und lediglich iranische Akademiker demonstrieren würden. Als dann … > weiter lesen

Afghanen: Zu viel Nachsicht, zuviel wegschauen

Von | 23. März 2018

Diese Afghanen-Gangs sind das Übel, die gehören zerstreut und verhindert. Die stacheln sich gegenseitig auf, da explodiert dann leicht die Gewalt. Im Gefängnis dann, U-Haft, werden die noch einmal negativ beeinflusst, da wird viel Koran gelesen, usw. Da viele Afghanen hier dem Alkohol verfallen, hadern sie mit der Ambivalenz, kein … > weiter lesen

Die Koalition der Scheintoten

Von | 9. Februar 2018

Die Große Koalition schadet Deutschland, Europa und der Welt. Die jetzige Angst vor Neuwahlen ist nichts im Vergleich zur Panik, die CDU und SPD in spätestens vier Jahren überfallen wird. Dass Neuwahlen eine Katastrophe wären, ist ein Spin von Merkel und ihren Hofschranzen. Denn im Grunde ist es einfach: Angela

> weiter lesen

Sex & Guns: Hängen Amokläufe mit sexueller Frustration zusammen?

Von | 1. Februar 2018

„( Peter Sichrovsky) Nach der Ermordung von 17 Schülern und Mitarbeitern einer Schule in Florida durch einen 19-Jährigen kam es in den USA zu den üblichen Reaktionen wie nach jedem Massenmord, bei dem ein völlig ausrastender, meist weißer Mann wild um sich schießt, um mögliche viele Menschen zu töten.Wie bei … > weiter lesen

Die FPÖ und die Juden

Von | 8. Januar 2018

Der heftige Brief der Vertreter der Knesset, des israelischen Parlaments, in dem die FPÖ als Nachfolgepartei der Nationalsozialisten bezeichnet wird, und die Anordnung des israelischen Premierministers, jeden Kontakt zur FPÖ auf Ministerebene zu verhindern, hat die Freiheitlichen geschockt. Man war sich so sicher, dass es hier Gemeinsamkeiten geben würde. In … > weiter lesen