Schlagwörter: Schwule

Neues von der Religion des Friedens

“……Unter den Verurteilten waren zwei Homosexuelle, die jeweils über 80 Schläge erhielten. Demnach soll es sich bei den beiden um Christen gehandelt haben. Nach einem Bericht der englischen „Daily Mail“ waren sie von einer homophoben Bürgerwehr festgenommen worden, bevor sie vor einer johlenden Menge von rund 1000 Menschen bestraft wurden….” (Details hier)

Das muslimische Sex-Problem

French police thwarted an attack on a swingers’ club in the Loiret region north of Paris last month, arresting a ‘radicalised convert’ to Islam….Searches found two knives, a detonation system and IS propaganda material in their possession…..there were elements to suggest they planned to attack homosexuals. weiter hier

Wie zugewanderte Muslime politisch ticken

“….Es mangelt nicht an Untersuchungen über das Weltbild hier lebender oder nach hier kommender Muslime. Die Studien eint ein deutlicher Befund: Ultrareaktionäre Einstellungen sind weit verbreitet. Die Gleichgültigkeit gegenüber den eindeutigen Befunden erstaunt. Würde die schon länger hier lebende Bevölkerung solche Umfrageergebnisse zu Protokoll geben, wäre das ein Anlass auf allen Kanälen den rechten Notstand auszurufen. / mehr

Was Homosexuelle in deutschen Flüchtlingsheimen erleben

„Es sind nicht immer Krieg und Terror, weshalb sich Flüchtlinge auf den Weg nach Deutschland machen. Manche kommen, weil sie in ihren arabischen Heimatländern wegen ihrer sexuellen Orientierung drangsaliert oder bedroht werden. Hierzulande hoffen sie, mit ihrer Homo- oder Transsexualität frei und sicher leben zu können. Doch oftmals werden sie enttäuscht und erfahren in Deutschland wieder Gewalt. Vor allem in den Flüchtlingsheimen…..” (weiter hier)

Der imperialistische Islam und wir

(C.O.) Weit haben wir es gebracht in der westlichen Welt des beginnenden 21. Jahrhunderts: Frauen wird von der Polizei empfohlen, nachts nicht mehr ohne männliche Begleitung unterwegs zu sein; Juden überlegen sich zweimal, ob sie in der Öffentlichkeit noch als Juden erkennbar sein wollen, oder fliehen, etwa aus Frankreich oder Schweden, gleich nach Israel; Schwule werden sich nach dem Massaker von Orlando wohl wieder überlegen, ob sie das Risiko eingehen, ihre sexuelle Präferenz Weiterlesen

Hass auf Schwule und Islamismus passen prima zusammen

„Terroranschlag oder hate crime, Islamismus oder Homophobie? Auf diese vermeintliche Alternative schoss sich die mediale Suche nach dem Motiv des Attentäters des Massakers im schwullesbischen Club Pulse in Orlando schnell ein. Tatsächlich erweist sich das Attentat von Samstagnacht als eine Kombination aus beiden Motiven. Drängte offenkundig das homophobe Moment stärker zur Tat, geht es doch im islamistischen Motiv auf, das im Kern immer schon homophob ist…..” (weiter hier)

Wir müssen der Barbarei entgegentreten

“….Natürlich haben der Islamismus, der Islamofaschismus und das Barbarentum des IS mit dem Islam zu tun. In einigen Ländern kommt eine miese Lesart des Koran zu sich selbst, in anderen, leider viel zu vielen Ländern dieser Welt ist der Islam eine weitgehend unaufgeklärte, antisäkulare und im Vergleich zum christlich-jüdischen Abendland intolerante Religion…” (hier)

Heute die Schwulen und morgen bist Du dran, Ungläubiger!

„Homosexuelle sollten in der schlimmst möglichen Art und Weise getötet werden.“ Das ist nicht die Meinung eines durchgedrehten Salafisten. Gesagt hat das Großajatollah Ali al-Sistani, die Autorität für Millionen Schiiten weltweit, auf die Frage: „Was ist das Urteil (des Islam) über Sodomie und lesbische Liebe?” Sein ähnlich bedeutender Kollege Yusuf al-Qaradawi von der sunnitischen Seite der Religion des Friedens sieht das ganz ähnlich. Da passt kein Blatt zwischen die beiden hochrangigen Weiterlesen

Erdogan-nahe Zeitung: Opfer von Orlando sind „Perverse“

„Es ist das größte und folgenschwerste Verbrechen, das jemals in den USA von einem einzelnen Täter begangen wurde: 50 Tote und 53 Verletzte sind die Folge des Massakers im Schwulenclub Pulse in Orlando im Bundesstaat Florida, das sich am Sonntagmorgen ereignete. Kaum 36 Stunden liegt das Massaker nun zurück, da bezeichnet die türkische Zeitung Yeni Akit die Opfer als ‚Perverse‘.  (weiter hier)