Schlagwörter: SPD

Thilo Sarrazin: Mein Schlusswort vor der SPD-Schiedskommission

“…..Ich sehe nicht, dass ich der SPD in irgendeiner Form geschadet habe. Im Gegenteil, hätte sie meine Analysen zu Einwanderung und Demografie ernst genommen, ginge es ihr heute besser. Den Sturzflug in dem Umfragen und Wahlergebnissen hat die Parteiführung selber zu verantworten.  Gesamter Text hier

Wenn ich SPD-Parteivorsitzender wäre…

Die SPD sucht dringend einen neuen Parteivorsitzenden, aber alle kneifen. Wir fragten Thilo Sarrazin, SPD-Urgestein und Enfant terrible, ob er die Sache nicht anpacken will. „Die SPD lässt ihre ehemaligen Stammwähler dort alleine, wo sie am nötigsten gebraucht würde“, sagt Sarrazin, „nur an Jugend, Schönheit und Charisma müsste ich noch arbeiten“. Hier ist er, der Neuanfang, Genossen! / mehr

Umfrage: Grüne in Deutschland erstmals vor CDU/CSU auf Platz 1

Nach der Europa-Wahl haben die Grünen im Bund einer Forsa-Umfrage zufolge erstmals die Union überholt. Sie wären mit 27 Prozent (plus 9) stärkste Kraft und einen Prozentpunkt vor der Union, wenn jetzt Bundestagswahl wäre.Die SPD stürzt ab auf ihren niedrigsten jemals bundesweit gemessenen Wert (12 Prozent, nur einen Punkt vor der AfD). mehr hier

Das Ende der Sozialdemokratie?

Zum Zustand der europäischen Sozialdemokratie nach den EU-Wahlen: in Österreich verliert die SPÖ trotz eines politischen Super-GAU beim politischen Gegner FPÖ, in Deutschland ist die SPD mit gerade noch 15% überhaupt vom Aussterben bedroht. Das scheint irgendwie nix mehr zu werden mit der Sozialdemokratie.

Auschwitz und die SPD

(HENRYK BRODER) Wie kommt es, das bestimmte SPD-Leute immer wieder auf Auschwitz rekurieren? Heiko Maas ist wegen Auschwitz in die Politik gegangen, Sigmar Gabriel sieht Auschwitz als den Ort, an dem die EU ihren Anfang nahm, und Robert Menasse, der Haus- und Hofdichter der SPD, liefert dafür den Beweis, eine nie gehaltene Rede. Was ist an diesem Ort so sexy?/ mehr

„Für Arbeiter ist die SPD nicht mehr wählbar“

Juso-Chef Kevin Kühnert hatte gefordert, großer Unternehmen zu kollektivieren: „Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW „staatlicher Automobilbetrieb“ steht oder „genossenschaftlicher Automobilbetrieb“ oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht.“ Der BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch zieht drastische Konsequenzen aus der Äußerung von Kühnert: „Für Arbeiter deutscher Unternehmen ist diese SPD nicht mehr wählbar“ mehr hier

Ärmer werden mit der SPD

“…​​​​Während Kevin Kühnert Bürger enteignen will, macht Sebastian Kurz sie reicher: ein aktuelles Lehrstück über Rechts und Links. Anhand des Vergleichs lässt sich gut erklären, was reaktionäre Politik regressiver Linker heute bedeutet. Den Rest besorgt ein Blick nach Venezuela wo die „Collectivos“ gerade ganze Arbeit leisten. / mehr

Wie AKK der SPD, der FDP und der AfD hilft

(ANDREAS UNTERBERGER) Über diesen Ausgang der CDU-Vorsitzendenwahl können gleich drei Parteien jubeln: die SPD, die FDP und die AfD. Denn mit der knappen Wahl (51,7 Prozent) von Annegret Kramp-Karrenbauer – sie nennt sich kurz AKK – hat jene Kandidatin gewonnen, die für eine weitgehende Fortsetzung der Politik von Angela Merkel steht. Die sicherstellt, dass Merkel Weiterlesen