Schlagwörter: Stargl

Warum Schulen die Sozialamts-Kunden von morgen produzieren

(JOSEF STARGL) Einerseits soll die Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen gefördert werden, aber andererseits werden in einer romantisch verklärten Idylle einer Versorgungsschule immer mehr Kunden für das „Sozialamt“ produziert.
In zahlreichen Schulen bemühen sich die Apostel des Egalitarismus um eine Verhinderung des Leistungswettbewerbes. Die Schüler sollen Weiterlesen

Die Priesterherrschaft der Desinformationsexperten

(JOSEF STARGL) Zahlreiche Desinformationsexperten der Bewusstseinsbildungsindustrie (Bildungseinrichtungen, Kulturinstitutionen und Medien) geben (absichtlich) permanent (falsche) Antworten auf ungestellte Fragen.
Auch Lehrer, „Staatskünstler“ und Journalisten verfügen als unvollkommene Menschen „nur“ über ein unvollkommenes Wissen, können irren Weiterlesen

Die Sache mit dem lebenslangen Lernen

(JOSEF STARGL) Wer hat in seiner Jugend die Feststellung „Wenn du nicht lernst, dann wird nichts aus dir!“ verstanden und „für wahr gehalten“? Lebensbegleitendes Lernen? Ein Leben nur mit Lernen? Der Mensch als ein Lernender? Suchen und Lernen als Sinn des Lebens? Leben lernen als Verantwortung?
Zeit seines Lebens strebt der Mensch nach Verbesserung, Weiterlesen

Mehr Mut zum Risiko

(JOSEF STARGL) Die meisten Menschen wünschen sich vor allem Sicherheit. Ihr Streben danach ist (nahezu) unbegrenzt. Im Leben ist aber nichts sicher. Alles ist durchsetzt von Risiko. Wir erleben Abenteuer („Irrfahrten mit Ungewissheit und Unsicherheit“) mit unerwarteten Neuerungen, mit einer Fülle Weiterlesen