Schlagwörter: Streeck

Bonner Virologe Streeck will „mehr Mut“

Der Virologe Hendrik Streeck plädiert dafür, während der Sommermonate die Chance zu nutzen, eine Teilimmunität in der Bevölkerung aufzubauen, die dann den weiteren Verlauf der Pandemie abschwäche. „Wir sollten uns über den Sommer ein bisschen mehr Mut erlauben“, forderte er. Zudem könne sich die Hoffnung auf einen Impfstoff als trügerisch erweisen, weshalb man sich darauf einstellen müsse, mit dem Virus zu leben./ mehr

“Einzelne Übertragungen im Supermarkt sind nicht das Problem”

“….. Wir werden erst im Nachhinein beantworten können, ob und wie sehr die monatliche Sterberate durch Covid-19 ansteigt. Ich habe mir die Fälle von 31 der 40 Verstorbenen aus dem Landkreis Heinsbergeinmal genauer angeschaut – und war nicht sehr überrascht, dass diese Menschen gestorben sind. Einer der Verstorbenen war älter als 100 Jahre, da hätte auch ein ganz normaler Schnupfen zum Tod führen können. Aber wie gesagt: Die Studie läuft noch.” Hochinteressantes Interview mit dem Virologen Hendrik Streeck, hier

Ansichten eines renommierten deutschen Virologen

“…. In Deutschland sterben jeden Tag rund 2500 Menschen, bei bisher zwölf Toten gibt es in den vergangenen knapp drei Wochen eine Verbindung zu Sars-2. Natürlich werden noch Menschen sterben, aber ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage: Es könnte durchaus sein, dass wir im Jahr 2020 zusammengerechnet nicht mehr Todesfälle haben werden als in jedem anderen Jahr.”      mehr in der FAZ, hier