Schlagwörter: Tagebuch

Migration: Das Versagen der EU

(ANDREAS UNTERBERGER) Es gibt kein anderes Land, dem Österreich in der letzten Dekade so zu Dankbarkeit verpflichtet wäre, wie Ungarn. Selbst in der gesamten Nachkriegszeit fällt mir außer den USA mit der Marshallplan- und Care-Hilfe in den unmittelbaren Notjahren kein anderes Land ein, dem man so viel danken müsste. warum, lesen Sie hier

Geschäftsmodell Migration

(ANDREAS UNTERBERGER) Jedes Katastrophenszenario braucht offensichtlich ein “Gesicht”. Beim Klimawandel ist es das Eisbärenbaby (das angeblich zu ertrinken droht). Bei den NGO’s, die “gerettete” Migranten Richtung Europa verschiffen, ist es die junge Kapitänin Carola Rackete. Mit ihr beschäftigen sich zwar in Italien die Gerichte, für die Medien aber ist sie auch bei uns die Heldin, die interviewt Weiterlesen

Das dunkle Geheimnis der Zentralmatura

(ANDREAS UNTERBERGER) Österreichs erste Zentralmatura war für die meisten Schüler trotz all des Nervenflatterns davor keine große Hürde. Dennoch ist mehr als bezeichnend, in welchen Schultypen es überdurchschnittlich viele negative Noten gibt. Diese Information ist aber so explosiv, dass man sie offiziell verzweifelt geheim Weiterlesen

Georg Vetters Wahlkampf-Tagebuch (Teil 24)

(GEORG VETTER) Um jede Partei scharen sich Leute, deren Motivation gar nicht so sehr mit der Politik zusammenhängt. Sie suchen einfach ihr Glück. Eine ganz besondere Spezies bilden jene Menschen, die sich irgendeine Idee ausgedacht haben und in einer Partei eine potentielle Käuferin ausmachen. Man glaubt es manchmal kaum, Weiterlesen

Georg Vetters Wahlkampf-Tagebuch (Teil 16)

(von GEORG VETTER) Teilnahme an einer Podiumsdiskussion der Justizsprecher, veranstaltet von „zweiter Montag – Netzwerk für Recht und Wirtschaft“ im Blauen Salon des Hotel Radisson, einer Initiative von Singer Fössl Rechtsanwälte. Unter der Leitung von Mag. Benedikt Kommenda, Leiter des „Presse“-Rechtspanoramas, Weiterlesen

Georg Vetters Wahlkampftagebuch (Teil 12)

(von GEORG VETTER)

Der Tag war geprägt von der Diskussion um die Todesstrafe, die Frank Stronach zum Thema gemacht hat. Nach einem öffentlichem Aufschrei und zahlreichen innerparteilichen Distanzierungen korrigierte er seine Ansicht als Privatmeinung. Im Fernsehduell mit Werner Faymann brachte er diesen mit den Todesstrafen-Befürwortern Obama und Schwarzenegger Weiterlesen

Georg Vetters Wahlkampf-Tagebuch (Folge 1)

(von GEORG VETTER) Vor genau zwei Wochen habe ich erfahren, dass ich auf Platz 4 der Bundesliste des Teams Stronach gereiht worden bin. Bereits in diesen zwei Wochen gab es viele Ereignisse, mit denen ich nicht gerechnet habe. Damit nicht alles in Vergessenheit gerät, habe ich mich entschlossen, bis zur Wahl am 29. September ein politisches Tagebuch zu schreiben. Das Zentralorgan des Neoliberalismus gibt mir Weiterlesen