Schlagwörter: Test

Die Frauen und die Medizin

(ANDREAS UNTERBERGER) Und wieder haben die weiblichen Kandidaten an allen medizinischen Universitäten Österreich signifikant schlechter abgeschnitten als die männlichen. Und wieder soll deshalb der Medizin-Test umgearbeitet werden. Und wieder geht die genderistische Suche los, ob es nicht doch einen Test gibt, der endlich die Frauen erfolgreicher machen würde. Es ist aber in Wahrheit ziemlich dumm und keineswegs im Interesse der Frauen, dass das Thema von Rotgrün Weiterlesen

Willkommen an der Universität Schilda!

(A. UNTERBERGER) Da haben sich wieder einmal alle Scherze über Psychologen bestätigt. Beim Psychologie-Aufnahmetest an der Uni Salzburg waren die Bögen für alle 144 Kandidaten schon komplett ausgefüllt. Und zwar richtig. Das ist amüsant, war aber angeblich nur ein Irrtum und nicht die übliche Psychologen-Sorge, ob es den Kandidaten eh gut geht. Weniger amüsant ist für den Steuerzahler, dass da ein teures Verfahren inszeniert wird – aber ohnedies alle aufgenommen werden, weil es 150 Plätze gibt. Noch mehr mit den Zähnen knirscht er, weil neuerlich der Großteil dieser Studenten aus Deutschland kommt, einem bekannt armen Land. Dass nur er und nicht die davon profitierenden Studenten für dieses Studium zahlen. Und dass gleichzeitig eine weitere Milliarde Euro für dieses System gefordert wird. Jährlich. (TB)

Polizeianwärter, dümmer als die Polizei erlaubt

“1620 junge Österreicher bewarben sich seit Jahresbeginn bei der Polizei. Aber nur 199 schafften die Aufnahmeprüfung zur Ausbildung an der Sicherheitsakademie (siehe Grafik). Der Hauptgrund dieser extrem hohen Drop-out-Rate waren eklatante Schwächen bei der deutschen Sprache. Denn ein Drittel der Prüflinge scheiterte am – nicht sehr schwierigen – schriftlichen Deutsch-Test…” (hier)