Schlagwörter: Todesstrafe

EU-Partner Iran: Frauen wg. Ehebruchs zu Tod verurteilt

„Wie eine kurdische Menschenrechtsgruppe am Montag berichtete, hat ein iranisches Gericht vor kurzem zwei kurdische Frauen wegen Ehebruchs zum Tode verurteilt. ‚Eine kurdische Frau aus Mako namens Gulistan Jnikanlou ist durch den Strafgerichtshof von Westaserbaidschan in Khoy wegen »zina« zum Tode verurteilt worden‘, so Hengaw, eine Gruppe, die über Menschenrechtsverstöße berichtet, die Kurden im Iran betreffen. ‚Zina‘ ist ein arabischer Begriff, der Formen des Geschlechtsverkehrs bezeichnet, die der Scharia zufolge untersagt sind. weiter hier

Todesstrafe wegen “Abfall vom Islam”

“Ein Gericht in Saudi-Arabien hat Menschenrechtlern zufolge einen palästinensischen Lyriker wegen Abfalls vom Islam zum Tode verurteilt. Der Nahost-Experte von Human Rights Watch (HRW), Adam Coogle, sagte heute, das Urteil gegen Aschraf Fajad sei vor drei Tagen gesprochen worden. Damit habe das Berufungsgericht ein früheres Urteil von 800 Peitschenhieben und vier Jahren Gefängnis aufgehoben” (hier)

Indonesische Muslime: Tod den Schwulen!

The Indonesian Ulema Council (MUI), the most prominent Islamic clerical organization in the country, has issued a fatwa calling for the death penalty to be imposed for the crime of having gay sex. The edict was issued earlier this month to “remind” the public that homosexuality is a “deviant sexual Weiterlesen

Todesstrafe für Weihnachtsgrüsse

“……Indonesia: Muslim group warns President not to say “Merry Christmas”. – If he does, they say he will become an apostate from Islam, since Islam forbids Muslims to give good wishes to Christians on the occasion of their feasts. And if he is an apostate from Islam, then according to Muhammad’s command and Islamic law, he can lawfully be killed…..” (hier)

Neues von der Religion des Friedens

“……A pregnant Sudanese woman sentenced to death after refusing to renounce her Christian faith in favor of Islam gave birth in prison. – Meriam Yehya Ibrahim, 27, gave birth to a girl early today in the hospital wing of a prison in Omdurman, the twin city of Sudan’s capital, Khartoum, one of her lawyers, Elshareef Ali, said by phone. Ibrahim’s 20-month-old son has been detained with her since late February and she will nurse her newborn daughter in prison, Ali said…..” (weiter hier)