Schlagwörter: Tschetschenen

Tschetschenen gegen Afghanen: Massenschlägerei in Wien war Bandenkrieg

“….Wilde Szenen spielten sich am Freitagnachmittag in der Jagdgasse in Wien-Favoriten ab. Und einmal mehr mussten die Einsatzkräfte wegen eines offensichtlichen Bandenkonflikts ausrücken, der laut Augenzeugen völlig aus dem Ruder lief. Und wiederum stammten die rivalisierenden Mitglieder aus Afghanistan und Tschetschenien. Der diesmalige Auslöser für die Auseinandersetzung ist nicht bekannt.10 Kontrahenten waren aufeinander losgegangen Rund zehn Kontrahenten lagen sich schließlich gegen 16 Uhr in den Haaren und prügelten mit erheblicher Brutalität mit den Fäusten auf offener Straße aufeinander ein. Im Zuge der Schlägerei zog ein Tschetschene schließlich ein Klappmesser aus dem Hosensack … weiter hier

Das Problem mit den Tschetschenen

(A. UNTERBERGER) Wie sehr möchte man ÖVP-Innenminister Sobotka doch recht geben, wenn er sagt: “Für Tschetschenen gibt es wohl überhaupt keinen Grund für Asyl.” Es gebe viele Gebiete außerhalb Österreichs und in der Nähe ihrer Heimat, “wo sie sich – wenn sie sich schon verfolgt fühlen – in Sicherheit Weiterlesen

Wenn Eltern ihre Tochter umbringen lassen wollen…

“….Als an jenem Novemberabend das Telefon in der Berliner Wohnung klingelt, in der Madina mit ihren Eltern lebt, der Onkel dran ist, sie „Hure“ nennt und befiehlt, die Eltern an den Apparat zu holen, sei sie sofort blass geworden, sagt Madina. Sie ahnt, was passieren würde. An diesem Abend war ihr Handy gestohlen worden. Auf dem Gerät waren Fotos gespeichert, Bilder von ihr in einem Club mit Bierflasche Weiterlesen

Tschetschenische Scharia-Polizei terrorisiert Berlin

“….Rund hundert Islamisten setzen in Berlins Straßen mittlerweile offen das Schariarecht durch – das berichtet der Berliner “Tagesspiegel” unter Berufung auf Justizkreise. Die Polizei untersuche eine Reihe von Gewalttaten, die es in der jüngsten Zeit in der deutschen Hauptstadt gab. Die selbsternannte Moralpolizei rekrutiere sich aus Salafisten aus Tschetschenien, einer überwiegend sunnitisch-muslimischen Region in Russland. Die Selbstjustizbanden wenden demnach Gewalt an, um tschetschenische Migranten davon abzuhalten, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren. Zudem werben sie dafür, in Deutschland ein paralleles islamisches Rechtssystem einzuführen. Die deutschen Behörden scheinen nicht in der Lage zu sein, sie zu stoppen….” (hier)

Sind ja doch Experten und Fachkräfte zu uns gekommen….

“….Kriminalität und Verbrechen aus den südöstlichen Ländern Europas war gestern, demnächst werden Banden von Tschetschenen und Afghanen die „kriminelle Hoheit“ in Wien übernehmen. Das sagt einer, der es aufgrund jahrelanger Berufserfahrung wissen muss: Hofrat Ernst Geiger, der Ende November seine Pension als leitender Kripo-Beamter antreten wird…..” (hier)