Schlagwörter: Umfrage

Ab welchem Betrag ist man eigentlich “wohlhabend”?

To be financially comfortable in America today requires an average of $1.4 million, up from $1.2 million a year ago, according to the survey. The net worth needed to be “wealthy”? That’s an average $2.4 million, the same as last year in the online survey of 1,000 Americans between age 21 and 75. weiter hier

Belgien: 77% fühlen sich nicht mehr zu Hause

Eine kürzlich durchgeführte belgische Studie, in der 4.734 Belgier befragt wurden, hat gezeigt, dass zwei Drittel der Belgier das Gefühl haben, dass ihre Nation “zunehmender Invasion ausgesetzt” ist. Zwei Drittel der Befragten gaben an, dass es “zu viele Einwanderer in Belgien gibt”, 77% stimmten der Aussage zu: “Heute fühlen wir uns nicht mehr so Zuhause wie vor der Massenmigration”. Laut 74% der Befragten ist der Islam “keine tolerante Religion”, während 60% der Befragten sagen, d Weiterlesen

Jeder Zweite wünscht sich vorzeitigen Abgang Merkels

“Die Schwierigkeiten bei der Regierungsbildung lassen den Rückhalt für Kanzlerin Angela Merkel in der Bevölkerung bröckeln. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur wünscht sich inzwischen fast jeder Zweite (47 Prozent), dass die CDU-Vorsitzende bei einer Wiederwahl zur Regierungschefin ihren Posten vor Ende der Wahlperiode 2021 räumt. Nur 36 Prozent wollen sie weitere vier Jahre im Amt sehen.” (hier)

Würden Sie für Ihr Vaterland in den Krieg ziehen?

Europe is the continent with the fewest people willing to fight a war for their country. Globally, an average of 61% of respondents in 64 countries said they would. Morocco (94%), Fiji (94%), Pakistan (89%), Vietnam (89%) and Bangladesh (86%) had the highest percentage willing to fight. The country with the fewest people willing to go to war was Japan, with just 11% of respondents saying they would fight. (Österreich: 21%, Deutschalnd 18%, weitere Daten hier)

73% misstrauen Berichterstattung über Migrantenkriminalität

“Bei keinem Thema ist das Misstrauen jedoch so groß wie bei allen Informationen zu Flüchtlingen, sei es zu den aktuellen Flüchtlingszahlen oder zur Kriminalität von Flüchtlingen. Zwei Drittel der Bürger zweifeln an den Angaben zu den Flüchtlingszahlen, 73 Prozent an der Berichterstattung über die Kriminalität von Flüchtlingen.” (hier)

Und immer die bösen Konservativen….

(JÜRGEN POCK) Einmal mehr entpuppt sich die deutsche Bertelsmann-Stiftung als Lobbygruppe für regierungsnahe Agenden und würfelt eine verzichtbare Studie mit strittigen Erkenntnissen in die Runde. Abseits der Studienflut zum Thema Integration und Vielfalt, die sich unermüdlich im Sinne der Merkel’schen Willkommenspolitik für Migration und Multikulturalismus stark macht, bewertet die Stiftung jetzt die Fähigkeit politischer Systeme anhand von 136 Indikatoren Weiterlesen

Mehrheit der Amerikaner hält Islam für unvereinbar mit US-Kultur

“Nach einer Umfrage des Public Religion Research Institute und der Brookings Instution glauben etwa 55 Prozent der Amerikaner, dass ihre „Kultur“ durch „ausländische Einflüsse“ bedroht sei und deshalb verteidigt werden müsse. Besonders hoch ist dieser Anteil mit 62 Prozent bei der „weißen Arbeiterklasse“. Etwa 57 Prozent der Amerikaner sind der Ansicht, dass der Islam nicht kompatibel sei mit amerikanischen „Werten“. Mit 79 Prozent ist dieser Anteil besonders bei den Republikanern hoch, Weiterlesen