Schlagwörter: Unternehmerstreik

Zeit für einen Unternehmerstreik!

Für alle, die erst jetzt aus dem Urlaub zurück sind und die schlechten Nachrichten noch nicht kennen: Nehmen wir einmal an, die Regierung würde den Arbeitern und Angestellten in diesem Lande erklären, sie müssten als kleinen Beitrag zur Befüllung der bekanntlich nicht vorhandenen Budgetlücke in Hinkunft leider, leider auf die steuerliche Begünstigung des 13. und 14.Monatsgehaltes weitgehend verzichten: Die Republik stünde binnen Stunden in Flammen, die Gewerkschaften Weiterlesen

Eine interessante Überlegung….

“……So jetzt geht `s los: Sobald die Anforderung vom Finanzamt kommt, die Einkommenssteuer für das abgelaufene Jahr zu zahlen bzw. Vorauszahlungen zu tätigen, schreiben diese Menschen an den Absender zurück: “Ich werde keinen Cent zahlen! Ihr könnt mich mal! Herzlichen Gruß!” Auch die Mehrwertsteuer wird nicht weitergereicht, schon gar nicht werden solche Märchensteuern wie Grundbesitzabgaben oder irgendwelche Kapitalsteuern beglichen. Zugleich machen die Verweigerer eine Selbstanzeige bei der Finanzbehörde, daß man sich der Steuerverweigerung schuldig gemacht habe und deswegen verurteilt werden möchte. Der sofortige Erfolg: Die Finanzbehörden sind mit einem solchen Ausmaß an Selbstanzeigen völlig überfordert und komplett blockiert, so daß ein nicht unerheblicher Teil ihrer Kräfte gebunden ist und nicht mehr für den Einzug restlicher Steuern zur Verfügung steht. Es kommt zu einem kleinen Finanzchaos, da dem Staat von heute auf morgen zirka 30 Milliarden fehlen. Vergleiche hierzu die Einnahmen des Staates im Dezember 2011, nämlich 71 Milliarden.

Was macht jetzt der Staat? Er droht mit rechtlichen Schritten, unterschwellig mit Verhaftungen. Diese Drohung ist aber hohl. Man kann nicht plötzlich 300tausend Menschen einsperren,….” (hier)