Schlagwörter: Völkerwanderung

Entwicklungshilfe hilft nicht gegen die Völkerwanderung aus Afrika

(Volker Seitz) Die mediale Einheitsmeinung will uns glauben machen, dass die Ausgaben für Entwicklungshilfe deutlich erhöht werden sollten, um die Migration aus Afrika zu bremsen. Dabei wird von der Vorstellung ausgegangen, dass unsere Zuwendungen immer nur Gutes schaffen. Wir erkennen aber, dass die Milliarden, die wir nach Afrika überwiesen haben, wahrscheinlich eher das Gegenteil bewirken. Feudalistische Strukturen wurden und werden gestärkt statt geschwächt. Das Klientelsystem scheint ja zunächst einmal zu funktionieren, solange es etwas zu verteilen gibt. Und dass die dortigen Politiker auch immer etwas zu verteilen hatten, Weiterlesen

Barrieren gegen die Völkerwanderung

(ANDREAS UNTERBERGER) Als wirklich allerletztes EU-Land will nun auch Österreich jetzt etwas zur Eindämmung der neuen Völkerwanderung tun. Das Wie und Was sind zwar noch immer nicht genau bekannt. Aber es steht massiv zu befürchten, dass es (trotz der katastrophalen Verspätung) weiterhin wenig dazu beitragen wird, um den Migrantenstrom zum Stillstand zu bringen. Denn bis zuletzt hat der linke SPÖ-Flügel aus Wien zu bremsen versucht. Umso interessanter ist es daher, (wieder einmal) aufzulisten, was das Ausland in den letzten Tagen wieder alles getan Weiterlesen

Und was, wenn der Kuchen nicht mehr reicht?

(ANDREAS TÖGEL) „Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dazu gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen.“ (Murray Rothbard) Über die Rat- und Hilflosigkeit, mit der die politischen Eliten der Europäischen Union der als „Flüchtlingswelle“ fehlinterpretierten Völkerwanderung aus Afrika und dem Mittleren Osten begegnen, ist schon viel geschrieben worden. In kaum einem Kommentar wird allerdings zwischen (wenigen) tatsächlich Verfolgten Weiterlesen

Kompetenzfestungen v. Welt-Sozialämter

“…..Wir beobachten zwei unterschiedliche Umgangsweisen. Wir haben eine Gruppe von Ländern (Ostasiaten sowie Kanada, Australien und Neuseeland), die ihre Grenzen militärisch sichern und nur Qualifizierte hereinlassen. Ich nenne sie Kompetenzfestungen. Auch sie haben zu wenig Geburten und brauchen Einwandererraten, wollen aber ihre ökonomischen Spitzenplätze verteidigen. Deshalb schauen sie gewissermassen erbarmungslos nur auf Könnerschaft. In Europa will jetzt Grossbritannien ebenfalls zur Kompetenzfestung werden….” (lesenswert, hier)

Eine Völkerwanderung, 28 Antworten

(A.U.) Rette sich, wer noch kann: Das ist in immer mehr europäischen Ländern angesichts der jede Woche stärker anschwellenden Völkerwanderung aus Afrika und Asien die einzig gemeinsame Devise. In fast allen Ländern wächst die Proteststimmung gegen diese Völkerwanderung. In fast allen Ländern wird durch zum Teil sehr unterschiedliche und angesichts eines völligen Versagens der EU-Kommission relativ unkoordinierte Maßnahmen versucht, die Zuwanderung abzubremsen.  Übersicht hier.

Ist ein Komplexler, wer keine Völkerwanderung mag?

(C.O.) Europa, notierte angesichts der anschwellenden Migrantenwellen schon vor ein paar Monaten die angesehene linksliberale Publizistin Barbara Coudenhove-Kalergi, „bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen, und sie wird mit Sicherheit noch lang nicht zu Ende Weiterlesen