Schlagwörter: Walter Krämer

“Die Euro-Krankheit bricht um so heftiger wieder aus”

“…..Die EZB betreibt Staatsfinanzierung durch die Hintertür und erlaubt dadurch den Regierungen in Südeuropa, weiter ihre unseriöse Finanzpolitik zu betreiben. Die betäubte Krankheit bricht später umso heftiger wieder aus…..” (Walter Krämer ist Professor für Statistik an der TU Dortmund. Er hat 2012 den “Ökonomenaufruf” angeregt und ist Autor von “Kalte Enteignung. Wie die Euro-Rettung uns um Wohlstand und Renten bringt”.)

“In Europa kommt der große Knall!”

“…..Ich bin oft in Frankreich, verbringe da gerne meinen Urlaub. Es ist für mich unverständlich, wie die Eliten des Landes kein Gespür dafür haben, dass Frankreichs Wettbewerbsfähigkeit immer weiter leidet. Mit Hollande wurde ein Sozialist an die Macht gewählt, der als erstes das Renteneintrittsalter auf 60 Jahren absenkt. Da kann man sich doch nur an den Kopf fassen. Auch eine Reform der 35-Stunden-Woche ist kein Thema. Wer soll das bezahlen? Frankreich ist der größte Problemfall in Europa…” (Der deutsche Ökonom Walter Krämer in der “WiWo“)