Schlagwörter: Wegener

Wehrhaftigkeit: Als Deutschland noch von Israel lernte

“Bei der Befreiung der Geiseln einer Flugzeugentführung in Entebbe durch eine israelische Kommandoeinheit sammelte der deutsche Grenzschützer Ulrich Wegener für die Israelis in Uganda wichtige Informationen. Er wurde später als Vater der Anti-Terroreinheit „GSG-9“ und „Held von Mogadischu“ berühmt. Heute ist so ein Mann und so eine Haltung nicht mehr vorstellbar. Das zeigt auch ein geschichtsklitternder Film über Entebbe, der im Frühjahr ins Kino kommt. Eine Geschichte über demokratische Wehrhaftigkeit – und ihren Verlust./ mehr

Der „Held von Mogadischu“ machte Deutschland sicherer

Der erste Kommandeur der Antiterroreinheit GSG 9, Ulrich Wegener, ist tot. Er starb am 28. Dezember 2017 mit 88 Jahren. .1977 wurde Wegener zum „Helden von Mogadischu“, als die GSG 9 aus einer Lufthansa-Maschine alle Geiseln befreite. Die Entführer hatten auf dem Höhepunkt des „Deutschen Herbstes“ elf inhaftierte Terroristen der RAF freipressen wollen (hier)