Schlagwörter: Weidmann

Jens Weidmann for President!

“….Noch dient Jens Weidmann als Bundesbankpräsident. Doch geht es nach dem Willen von Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble, soll er im nächsten Jahr zum Chef der Europäischen Zentralbank gekürt werden. Das wäre eine gute, eine wichtige Wahl, weil damit die Politik des hemmungslosen Gelddruckens beendet werden könnte. Die Geldmengen-Eskalation der EZB birgt inzwischen gewaltige Risiken und muss dringend eingedämmt werden. Weidmann wäre ein Garant dafür….” (hier)

Bundesbank-Chef gegen EZB

“….Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat seine Kritik an der jüngsten geldpolitischen Lockerung durch die Europäische Zentralbank (EZB) bekräftigt. Zwar sei die Ausgangslage vor der Zinssitzung am 10. März “durchaus herausfordernd” gewesen, sagte Weidmann am Mittwoch in der Hauptstadt Liechtensteins, Vaduz. “Allerdings gingen mir die Beschlüsse in ihrer Gesamtschau zu weit und das umfassende Maßnahmenbündel hat mich nicht überzeugt.” Im Kampf gegen die schwache Inflation hatte die EZB vor zwei Wochen ihre Leitzinsen weiter gesenkt, ihre Anleihekäufe ausgeweitet und den Kauf von Unternehmensanleihen sowie zusätzliche Langfristkredite Weiterlesen

Die EZB am Weg zur Europäischen Bad Bank

Die EZB hat am Montag mit dem umstrittenen Ankauf von Wertpapieren begonnen. Offenbar standen französische Pfandbriefe ganz oben auf der Einkaufsliste. Interessant: Die EZB entlastet die Banken damit bereits vor dem Ende des Stresstests. Das deutet darauf hin, dass einige Institute die Hilfe dringend nötig haben. (hier)