Schlagwörter: Westen

Buchtip: “Siegen oder Vom Verlust der Selbstbehauptung”

(C.O.) Es ist reichlich paradox: Der Westen, also ein loser Verbund von USA, Europa und ein paar anderen Demokratien wie Australien oder Kanada, ist seit 1945 die mit Abstand stärkste Militärmacht der Welt – und hat trotzdem in diesen sieben Jahrzehnten keinen Krieg wirklich gewonnen, von Vietnam über Afghanistan bis zum Irak. Warum das so ist und vor allem, was das für die Auseinandersetzung mit dem politischen Islam und seinem Kampf gegen diesen Westen bedeutet, untersuchen Parviz Amoghli und Alexander Meschnig in ihrem brillanten Essay “Siegen – Oder vom Verlust der Selbstbehauptung”. (weiter hier)

Irans Führer im Krieg mit der westlichen Zivilisation

Die Vereinigten Staaten haben sich gerade aus dem iranischen Atomabkommen zurückgezogen. Dieser Schritt ist nicht nur aus Gründen der Sicherheit gerechtfertigt, sondern vor allem, weil die iranische khomeinistische Revolution eine tödliche und treibende Ideologie ist, von der der Westen nicht zulassen kann, dass sie sich nuklearisiert. weiter hier

Islam: Was der Westen wissen müsste

“…Der Westen hat bisher – in militärischer Kooperation mit Russland – die Bewegung «Islamischer Staat» wegbombardiert, konnte aber nicht die weltanschauliche Ordnungsvorstellung eines Scharia-Staates beseitigen. Diese religiöse Ideologie kann nicht militärisch bezwungen werden. In persönlichen Gesprächen haben alle islamischen Politiker, mit denen ich geredet habe, den Kopf geschüttelt, Weiterlesen

Multikulturalismus zersplittert Europa

“….Laut einem neuen Buch des französischen Reporters Alexandre Mendel, Partition: Chronique de la sécession islamiste en France (“Partition: Eine Chronik der islamistischen Abspaltung in Frankreich”), führt Multikulturalismus zu einer Teilung der europäischen Gesellschaften. Er führt auch zu ständigen Terroranschlägen. Im vergangenen August wurden an einem einzigen Tag in Barcelona und Finnland 20 Europäer durch Islamisten ermordet. Einen Monat später schlachteten sie zwei Mädchen in Marseille ab, und in Birmingham wurde ein schiitischer Junge brutal verwundet. Das ist die tödliche Ernte des Multikulturalismus in Europa. Es ist die romantischste, verführerischste europäische Ideologie seit dem Kommunismus….” (hier)

Israelischer Militärhistoriker warnt vor “Zusammenbruch des Westens”

“……Der israelische Militärhistoriker Martin van Creveld hat vor einem Bürgerkrieg in Europa und dem Zusammenbruch des Westens gewarnt. Hauptursächlich dafür sei eine Verweichlichung der Gesellschaft. Dies geschehe in erster Linie „aufgrund der Art und Weise, wie wir Menschen des Westens unsere Kinder erziehen, sie gegen jede potentielle Gefahr beschützen, sie davon abhalten, erwachsen zu werden und sie zu unselbständigen Wesen erziehen“, sagte van Creveld in einem Interview…” (hier)

Wegen Dschihad: “Die westliche Zivilisation wird untergehen”

“….Karachi, June 26: Hafiz Saeed ,India’s most wanted terrorist who is known for making radical comments on several issues had made a dramatic comment on Britain’s exit from European Union. Saeed,  who holds a bounty of US $10 million on his head often holds public gathering in Pakistan where he is free man. Saeed while addressing a huge crowd in Faisalabad, Pakistan said that Jihad was the main reason behind Brexit. The mastermind behind the 26/11 Mumbai terror attacks started his speech with an announcement, “…After the fallout of Brexit there is global slowdown in share markets across the globe. Saeed, said, “you might not realise it now, but all these changes are taking place due to Jihad,” India Today quoted him. Weiterlesen