Schlagwörter: Wien

Soll Berlin Wien werden?

(HARALD MARTENSTEIN) In Berlin reden zurzeit alle über Wien. Der Berliner Bürgermeister Michael Müller will ein Jahresticket für Busse und Bahnen einführen, das nur 365 Euro kostet, wie in Wien. Derzeit kosten Jahreskarten das Doppelte. Die Preissenkung soll viele Menschen dazu veranlassen, ihr Auto stehen zu lassen. Autos kaufen sollen sie natürlich trotzdem, alles andere wäre für den Wirtschafts- und Steuerstandort Deutschland eine mittlere Katastrophe. weiterlesen hier

Jean Ziegler kanns einfach nicht lassen….

Der altlinke Aktivist Jean Ziegler schöpft Hoffnung daraus, dass Demonstranten fordern “ersäuft die Banker” (s. unten, Quelle “Weltwoche”). Der Mann ist schon früher durch Mordaufrufe (“Spekulanten gehören aufgehängt” und politischer Gewaltbereitschaft aufgefallen. Die Stadt Wien hat ihn erst jüngst zu einem Vortrag eingeladen, die SPö hat ihn mit einer Medaille geehrt. #Linkedürfendas

Wiener Stadtregierung macht Wien hässlicher

“….Darf ein Vermieter lediglich solch geringe Mietzinse verlangen, dass sich mit etwas Pech nicht einmal die Erhaltung des Hauses finanzieren lässt, so tut er gut daran, für Ersatz zu sorgen. Bricht er also sein Gründerzeithaus ab, um es durch ein hässliches, aber günstiges Betonklötzchen zu ersetzen, darf er – der seltsamen gesetzgeberischen Logik sei Dank – wie durch Zauberei angemessene Mietzinse verlangen.” (weiter hier)

Wohlstand: Wien stürzt ab

(ANDREAS UNTERBERGER) Bis zum Erbrechen hat in den letzten Jahren der millionenschwere Propagandaapparat des Wiener Rathauses trompetet, dass Wien die beliebteste Stadt der Welt sei. Und dann das: In einem neuen Wohlstandsranking der OECD findet sich die Stadt nur an der katastrophalen 104. Stelle von 329 untersuchten Städten. Wien ist damit seit der letzten OECD-Untersuchung Weiterlesen

Die Vermessung der Wiener Parallelgesellschaften

Kulturelle Abschottung in einzelnen Stadtvierteln, Integrationsfallen, religiöse Hegemoniebestrebungen in Schulen und antisemitische Einstellungen unter muslimischen Jugendlichen: Das zeigt ein 93-seitiger Bericht, verfasst von der Politikwissenschaftlerin Nina Scholz und dem Historiker Heiko Heinisch im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) im April 2018. weiter hier