Schlagwort-Archive: Willkommenskultur

Willkommenskultur: Jetzt bezahlen die Armen die Moral der Reichen

Von | 10. Januar 2018

“Unser Staat erkärte wider besseren Wissens jeden zu einem Flüchtling und startete derart ein atemberaubendes Sozialexperiment, das inzwischen die ungezählten aus dem Leben Getretenen, Gemesserten und Vergewaltigten nicht mehr recht verbergen kann. Es war einer der Säulenheiligen der Linken, Ernst Bloch, der dieses Sozialexperiment in all seiner luziden Klarheit bereits … > weiter lesen

Ansichten der neuen grünen Spitzenkandidatin

Von | 21. Mai 2017

“Die Willkommenskultur war sehr wohl richtig. Da hat die Zivilgesellschaft gesagt, wir helfen. Da ging es um Menschen, die aus grauenhaften Zuständen kamen, die vor Krieg und Bomben geflüchtet sind und wochen- und monatelang ihr Leben riskiert haben. Die Schließung der Balkanroute habe ich nicht für sinnvoll gehalten, vor allem … > weiter lesen

Willkommenskultur: „Die Eitelkeit des Guten“

Von | 13. April 2017

(Von Alexander Meschnig) Für jede historische Epoche gibt es Bilder, die als Zeichen der Geschichte gelten können. Vielleicht sind die Bilder jubelnder Deutscher an Bahnsteigen auf dem Höhepunkt der massenhaften Zuwanderung im September 2015 das Symbol für die innere Verfasstheit einer Gesellschaft, die der „Eitelkeit des Guten“ erlag. Nirgendwo sonst … > weiter lesen

Willkommenskultur und das Verbot des Zweifelns

Von | 29. Dezember 2016

“Wer nach dem Berliner Terroranschlag naheliegende Zusammenhänge herstellt, wird bestraft: durch Denunziation als Rassist, Rechtspopulist, Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten betätigen sich als moralische Scharfrichter….” (hier)

Angela Merkel sprengt die Europäische Union in die Luft

Von | 2. Juli 2016

(C.O.) Helmut Kohl, der politische Ziehvater von Angela Merkel, ist in die Geschichte eingegangen als der Kanzler der deutschen Einheit. Merkel hat hingegen gute Chancen, in die Geschichte einzugehen als die Frau, die die EU zerstört oder zumindest böse ramponiert hat. Denn in fast allen Staaten Europas führt ihre seinerzeitige … > weiter lesen

Die (W)irrungen der Maria Vassilakou

Von | 16. April 2016

(Christian ORTNER) Der Wiener Vizebürgermeisterin, Maria Vassilakou, verdanken wir eine interessante soziologische Erkenntnis. Angesprochen auf den ungebrochen massenhaften Zuzug von Asylwerbern nach Wien, erklärte die Grün-Politikerin jüngst apodiktisch: „Menschen wollen sich immer in jene Gesellschaft integrieren, in der sie leben.“ Und zog daraus den Schluss, die aufnehmende Gesellschaft, sprich jene … > weiter lesen