Schutzsuchende eben….

“….Eine 21-jährige Studentin ist in der Nacht auf Freitag am Praterstern in der Leopoldstadt von drei Jugendlichen vergewaltigt worden. Sie wurden noch in der Nacht von der Polizei ausgeforscht und festgenommen. Die Burschen im Alter von 16 und 17 Jahren drangen in die Damentoilette am Bahnhof ein, drückten die Frau zu Boden und vergingen sich an ihr, berichtete die Polizei. Passanten verständigten die Polizei, das Trio flüchtete. Sie wurden noch in der Nacht festgenommen. Kurz vor 1.00 Uhr verübten die afghanischen Asylwerber den Übergriff.” (hier)

46 comments

  1. Gerald Steinbach

    Tja,… was soll man da noch sagen, auch dieser fall wird in Vergessenheit geraten…

  2. Thomas Holzer

    Werden sich diese drei auf einen “sexuellen Notstand” berufen?!
    Abgeschoben werden sie sicherlich nicht, da ja noch “unter Schutz” stehend; wäre auch “interessant” zu erfahren, in welcher Unterkunft diese Typen ihren Aufenthalt hatten

  3. Gerald Steinbach

    Ein Kommentar von einen user aus den Standard zu diesen Fall, wenn s nicht so traurig wäre..

    Irgendwas muss wirklich bald mit dem Praterstern passieren. In den letzten drei Jahren entwickelt sich das Bahnhof in die absolut falsche Richtung und das mittlerweile sehr hohe Polizeiaufgebot hat anscheinend keine wirkliche Besserung bewirkt. Man fuehlt sich absolut nicht wohl dort
    ———————
    Also der Praterstern ist schuld, das erinnert mich an einen Brandstifter der eine gebrauchte Kronenzeitung als Hilfsmittel verwendet und Schuld ist dann die Kronenzeitung

  4. Thomas Holzer

    Nachtrag: Wahrscheinlich wurden sie durch einen, nicht von einem Fetzen bedeckten, nackten Knöchel auf irgendeinem Plakat aufgereizt und in ihren religiösen und archaischen Gefühlen verletzt.

  5. Falke

    Habe es kurz vor Erscheinen dieses Artikels bereits unter “Demnächst auch in Europa” kommentiert und ausdrücklich davor gewarnt, daraus einen Generalverdacht zu konstruieren; schließlich ist das (so wie viele andere ähnliche Vorkommnisse) ein “bedauerlicher Einzelfall”. Auch dürfen die betreffenden “Schutzsuchenden” keinesfalls abgeschoben werden, das wäre ja menschenrechtswidrig. Habe allerdings noch keinen Kommerntar der links-grünen Feministinnen gehört.

  6. Tom

    Erschreckend zu welchen Taten sich afghanische Wissenschaftler in ihrer spärlichen Freizeit hinreißen lassen. Andererseits vielleicht ist das auch eine Eigenart, dieser Menschen, – “Danke” zu sagen und unsere “Gesellschaft” ist einfach noch nicht so weit,- die Sitten und Gebräuchen dieser Menschen, richtig zu deuten.

    Was wir vielleicht als einen (weiteren) bedauerlichen “Einzelfall” deuten, oder wahrnehmen, ist vielleicht in Wahrheit nur ein “Zusammenwachsen”, zweier Kulturen, die letztendlich zusammen gehören.

    Wie sagte unser heiliger Vater vor ein paar Tagen: “Flüchtlinge sind keine Last, sondern ein Geschenk”
    Er hat die Menschen in aller Welt dazu aufgerufen, dem Schicksal von Flüchtlingen nicht gleichgültig gegenüberzustehen. – Ja dann, – lasst uns etwas an unserer Tol(l)eranz arbeiten …

  7. Thomas Holzer

    @Tom
    “……..ist vielleicht in Wahrheit nur ein „Zusammenwachsen“, zweier Kulturen, die letztendlich zusammen gehören.”

    Frei nach dem Motto: Und bist du nicht willig, so gebrauch ich Gewalt; es gehört zum “Wesen” eines jeden Fundamentalismus, daß den Unwilligen Gewalt angetan wird

  8. Reini

    … vor einem halben Jahr wurden solche Vorfälle noch vertuscht!! … da haben einige Vergewaltigungen mündlich die Runde gemacht, welche nie in Zeitungen veröffentlich wurden! …
    … Für die Asylwerber zum Abreagieren sollte es auch schon “Sponsoring” für die Prostituierten gegeben haben.
    … warum sind die “Traumatisierten” wohl alle 17 Jahre?!? … für Falschangaben vom Herkunftsland und Alter sollte sofort die Abschiebung folgen.
    Da sitzen 16 Jährige Asylanten, laut ihren Angaben sind sie 12, in der 2.Klasse Hauptschule!!!

  9. Rado

    Wen wunderts? Auf den öffentlichen Toiletten hängen noch keine Piktogramme!
    Aber sonst ist Wien die sicherste Stadt der Welt!

  10. astuga

    Frau Dr. Unni Wikan aus Norwegen meint zu solchen kulturellen Missverständnissen:

    Norwegische Frauen müssen dem Umstand Rechnung tragen, dass ihr Verhalten und ihre Kleidung für muslimische Männer provozierend sind.
    Und da diese Männer die Ansicht vertreten, dass Frauen selbst dafür verantwortlich sind sollten sie vergewaltigt werden, müssen sich Frauen an die Realitäten der multikulturellen Gesellschaft um sie herum anpassen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Unni_Wikan oder Google: Unni Wikan

  11. Alfred Reisenberger

    @ Reini. Nein, die sitzen nicht einmal in der Hauptschule. Schafhirten können nicht lesen und schreiben. Die Schafzucht wird in Oesterreich in den nächsten Jahren einen unglaublichen Aufschwung nehmen. Ist wohl auch nur ein freies Gewerbe. Da braucht man wahrscheinlich nicht einmal die allgemeinen Voraussetzungen haben. Es ist nur zum Kotzen! Aber wir schaffen das!

  12. Alfred Reisenberger

    Man soll ja niemanden etwas Boeses wünschen. Aber die Reaktion wenn das einem Gitmenschen widerfahren würde wäre schon interessant. Und die Kirche, wo ich immer eine Heimat hatte bis vor kurzem? Ihr Kinderlein kommet. Haben selbst jahrelang ihre eigenen Schweinerein vertuscht und haben es noch nicht einmal ansatzweise aufgearbeitet, haben sicher “Verständnis” dafür.

  13. Alfred Reisenberger

    @ Tom. Jaja, der heilige Vater! Der faehrt ja nicht U6 und ist am Praterstern. Dieser Linke argentinische Kommunist. In Wirklichkeit hat uns das sein Vorgaenger, der Ratzinger eingebrockt. Ein Papst tritt nicht ab, der wird von ganz oben abberufen! Der ist doch Deutscher, oder? Und die Merkel ist doch auch Deutsche, oder?

  14. mariuslupus

    Ist doch eindeutig klar, die Frau ist Schuld. Hat sicher unter einen Vorwand die Afghanen in die Damentoilette gelockt. Wollte ihnen, ihre Briefmarkensammlung zeigen.
    Aber jetzt hat sich die Sache geklärt, die (Rape)fugisten aus dem Hindukusch, sind traumatisiert zu ihren lieben Betreuern in ihrer Unterkunft zurückgekehrt und haben sich dort ausgeweint.
    Schon wieder Gewalt gegen Muslime, sogar ein sexueller Übergriff auf jugendliche Muslime. Wo bleibt der Aufschrei der Wellcomewomen ?

  15. Alfred Reisenberger

    Gerald Steinbach@. Naja, manchen ist nicht zu helfen. dann geschieht es ihm recht, ganz einfach.

  16. Johannes

    Während erst gestern die rassistischen Übergriffe an vorwiegend muslimischen Frauen groß und mächtig, mit bitter ernster Mine der jeweiligen Verkünder präsentiert wurde. Nebenbei gesagt der Großteil dieser erschütternden Rassisten- Übergriffe waren verbale Streitigkeiten, erfahren wir heute so beiläufig das eine 21 Jährige Frau von drei Refugees brutal vergewaltigt wurde. Kein großes Aufsehen und schon gar keine Statistik um die wievielte Frau in diesem Jahr es sich handelte die bedrängt oder vergewaltigt wird.. Da war doch auch erst gestern eine Meldung vom Salzburger Bahnhof mit Marokkaner.
    Ihr werdet sehen mit dem steigen der Temperaturen wird es heuer sehr ungemütlich für Frauen werden.
    Alle die davor warnten sind nicht so, wie es die Linken so gerne unterstellen, froh darüber, nein wir sind nicht so zynisch wie so manche anderen, wir wollen das niemand so schrecklich zu Schaden kommt und schauen dann auch nicht so unverschämt weg wie jene die das Problem am liebsten todschweigen würden.

  17. mannimmond

    Und nicht zu vergessen: für jeden dieser drei MuFls zahlt der österreichische Steuerzahler € 95 pro Tag an irgendeine NGO, damit diese betreut werden.
    Werden deren Betreuer zur Verantwortung gezogen?
    Die NGOs cashen ab, kommen ihrer Aufsichtspflicht aber nicht nach!
    Weshalb waren diese drei Minderjährigen um 01.00 unbeaufsichtigt unterwegs?
    Wo war die Aufsichtsperson während die drei über die Studentin hergefallen sind?
    Man stelle sich vor, drei Schüler würden während einer Schulveranstaltung eine Vergewaltigung begehen!

  18. sokrates9

    Sind das die Jugendlichen, die dem österreichischem Staat besonders am Herzen liegen und für die Österreich € 95.- das ist wesentlich mehr als jeder Pflegefall in höchster Stufe bekommt – bezahlt??

  19. Alfred Reisenberger

    @johannes. Stimmt genau, die glauben wirklich, dass wir uns freuen, diese kranken linken Gehirne. Sie vertragen es einfach nicht, dass wir recht haben und fähig sind Dinge zu erkennen, die (leider) passieren werden. Es wird ganz schlimm enden!! Es brodelt gewaltig!!

  20. Thomas Holzer

    @Johannes
    Der “Moderator” des Forums auf “Derstandard.at” zu dieser causa zitierte eine Statistik der Kriminalpolizei, welcher zufolge Angriffe auf die sexuelle Integrität in Summe zurückgegangen sind in den Jahren 2014, 2015 -ohne rot zu werden
    @Alfred Reisenberger
    Ihre Schlüsse kommen aber einer Verschwörungstheorie schon ziemlich nahe; weil der eine ein Deutscher ist, die andere auch, ist alles akkordiert……..
    Sie scheinen Autochthoner zu sein, das Pärchen aus Oberösterreich, welches angeblicher Weise Banküberfalle mit einer Beute von ca. € 250.000 begangen hat, ist auch autochthon, daher ist das zwischen Ihnen und dem Pärchen akkordiert 😉
    Schon schön, wenn man sich die Welt die Vorgänge in dieser so einfach zurechtlegen kann

  21. Alfred Reisenberger

    @sokrates9. Das spaßt schon, dass sind ja nur Leute, die ihr Leben lang (sehr wahrscheinlich) für dieses Land gearbeitet haben. Das zählt nicht mehr!! Jetzt kommen die neuen Steuerzahler, die Uni-Professoren aus Syrien und Afghanistan, die Facharbeiter aus ‘Marokko, die Kapazunder aus Nigeria, usw.

  22. Thomas Holzer

    @astuga
    Die “Verlinkung” zu dem von Ihnen angeführten Wikipedia-Eintrag dieser Fr. Dr. Wikan (wo hat die ihren Doktor gemacht?!?) viel der Zensurbehörde des Substandard zum Opfer 😉

  23. Alfred Reisenberger

    @ Johannes! Mit Humor sind Soe wohl nicht ausgestattet, denn sonst hätten Sie es verstanden. Kann ich nicht erinnern, dass ich etwas von einem Zusammenhang gechreiben hätte. Also, bitte genau lesen!

  24. Rennziege

    Der österreichische Staat ist schuld mit seiner kriminellen Unterversorgung der SuchtSchutzsuchenden, deren Testosteronspiegel bis Oberkante Unterlippe hochschwappt. Wie sollen die sich bei diesem knappen Taschengeld auch die (zweifellos medizinisch erforderlichen und indizierten) drei Puffbesuche pro Tag leisten können.
    Dabei gäbe es Discount-Lösungen, wie ich “Kottan ermittelt” entnehme. (Kannte diese ORF-Serie nicht, aber sie wurde mir in einem Schuber von zehn oder zwölf DVDs vor zwei Jahren geschenkt. Nur die ersten fünf sind sehenswert; anschließend unterlag Regisseur Peter Patzak seinem Größenwahn.)
    In einer der ersten Folgen fährt Kottan an einem Discount-Bordell vorbei, das in flackernder Neonschrift “Fast F*t” bewirbt — ein Wortspiel mit “Fast Food”, das ich nicht auszuschreiben wage.
    Das wäre doch eine Lösung für die permanent angeschwollenen Beinkleider der männlichen Kulturbereicherer, oder? Vielleicht sogar auf Kosten der Krankenkassen? Und sogar Arbeitsplätze im stationären horizontalen Gewerbe schaffend? Prostitution trägt doch wesentlich zum BIP bei, wie uns Grünrot überzeugend mitteilt.

    P.S.: Soll nicht heißen, dass mir diese bemitleidenswerte 21-jährige Studentin etwa egal wäre, im Gegenteil: Mir, die ein Leben lang verschont blieb von Gewalt aller Art und geradezu paradiesisch aufwuchs, wird klar, wie egal den Regierenden die zwangsläufigen Kollateralschäden ihres Willkommens-Mantras sind — und welches Paradies sie dafür bedenkenlos zu opfern bereit sind.

  25. Rennziege

    22. April 2016 – 16:41 Thomas Holzer
    “… und es wird Friede, Freude, Eierkuchen in unserem Lande herrschen.”
    Wobei der Eierkuchen in eingewanderten Badehosen immer noch aufgehen wird wie ein Germgugelhupf, bevor man ihn in den Backofen schiebt.

  26. Zaungast

    Die sind wahrscheinlich – wie üblich – am nächsten Tag entlassen und auf freiem Fuß angezeigt worden.

  27. Thomas Holzer

    @Zaungast
    Natürlich, sind ja zufälliger Weise unter 18; haben wahrscheinlich gerade erst ihre “Sexualität” erfahren, kennengelernt 😉
    Wir sollten “unseren” traumatisierten Neubürgern wirklich mehr Verständnis entgegenbringen und Ihnen vor allem unvoreingenommen und freundlich gegenüber treten 😉

  28. Thomas Holzer

    “Vielmehr machten die Verdächtigen Erinnerungslücken geltend. So gaben sie in ihrer Einvernahme an, stark alkoholisiert gewesen zu sein, sagte Hahslinger. “Daher könnten sie sich nicht an die Tat erinnern”, berichtete der Polizeisprecher. Die drei afghanischen Asylwerber befanden sich am Freitag noch in Polizeigewahrsam.”

    Zitiert aus:
    http://www.kleinezeitung.at/k/chronik/oesterreich/4973513/Wien_Gruppenvergewaltigung-von-Studentin_Trio-leugnet

    Gottesfürchtige, rechtschaffende Neubürger eben 😉

  29. Thomas Holzer

    lt. ORF-Abendjournal; 3 afghanische Asylwerber aus Wien, Niederösterreich und Linz!
    Das diese Information im ORF verbreitet wird, nimmt einen unbescholtenen Staatsbürger wunder

  30. Mona Rieboldt

    Diese ach so traumatisierten “Jugendlichen”, da muss halt noch mehr Geld her, noch mehr Sozialarbeiter und natürlich Psychotherapeuten, die ihnen helfen. Und natürlich brauchen diese “Jugendlichen” sofort ihren Familiennachzug, damit sie nicht so allein sind. Dann wird auch alles wieder gut. So der Tenor in Deutschland.

    Als ein Schulleiter junge Mädchen vor diesen männlichen Asylanten warnte, wurde er in Grund und Boden verdammt von grün-roter Presse und Politikern. Das wäre rassistisch und man könne doch nicht alle …………
    Und wenn so ein Mädchen, dann auf keinen Fall rassistisch sein will, dann aber so etwas passiert wie diese Vergewaltigung, dann ist das Mädchen wieder selbst schuld und wird als dumm, naiv bezeichnet.

  31. Wanderer

    Sarkasmus ist an sich was Gutes, doch bei derartigen Beiträgen hilft der augenzwinkernde Smiley nichts mehr. Die Täter werden nicht die Strafe erhalten, die ihnen der juristische Laie beimessen würde. Aus Bedenken wird ohnmächtiger Zorn. Am Sonntag wählen viele zukünftige Opfer (junge Frauen aller Bildungsschichten) einen islamophilen Linken in die Stichwahl. Diese Gesellschaft ist schwerstkrank, doch offensichtlich verspührt sei keine grossen Schmerzen.

  32. Seerose

    Ich frag mich auch, ob die 95 Euro Tag zuwenig sind fuer Caritas und sonstige betreuende Konglomerate? (Wobei ich sagen muss, bevor ich an die Caritas auch nur 1 cent spende (gib auch nicht in restcentbuechsen der supermaerkte, mir reichts) , verbrenne ich meine alte Kleidung und nehme eine 3. Kinderpatenschaft in Suedamerika).
    Aber, ich frag micht: Welche Hilfe erhaelt die junge Frau (das Vergewaltigte). Ich hoffe, sie war Beamtin, weil dann hat sies etwas besser.
    Waehred die 3 (2) Vergewaltiger im Warmen sitzen, drei Mahlzeiten taeglich bekommen, des Mitgefuehls der Gruenen und der SPOE gewiss sein duerfen
    wie geht es ihr so:
    Nsch Erstversorgung muss sie jetzt also zum praktischen Arzt, der stellt einen Ueberweisungsschein aus fuer dringend notwenidige psychologische und psychiatrische Hilfe. Der naechsten Weg ist zum Chefarzt, der ohne die Betroffene kennen zu muessen, dann bewilligt oder nicht. Wie hoch ist der Erstattungssatz der GKK fuer solchen Hilfe (ich meinte ja schon vorher es sei besser sie sie bei der BVA oder der KFA versichert, wenn sie natuerlich bei der OEBB versichert ist, dann ist das pipifein fuer sie, nur die GKK, na dann hat sie Ar…karte gezogen). Da wirds dann schwer, aber, wir wollen hoffen, dass sie in ca. 5 Jahren Hilfe erhaelt und nur 70 % selbst bezahlen muss.

  33. Seerose

    Ach ja, Ergaenzung: Fragen ueber Fragen:
    Erhaelt die Caritas oder die ausserordentlich gutmenschliche Vereinigung, die die 95 Euro pro Tag fuer diese Hilfebeduerftigen kassiert, diese 95 Euro taeglich weiter, waehrend die mutmasslichen Taeter in Untersuchungshaft oder Haft oder was immer mit drei Mahlzeiten am Tag irgendwo in einem oesterreichischen Gefaengnis sitzen? Und wenn sie entlassen werden, steht dann wieder die Caritas vor dem Tor und empfaengt sie mit offenen Armen, damit sie weiter von unserem Steuergeld erhalten werden koennen. Auch vom Steuergeld ihres Opfers?

  34. Hummel

    Ich rate der Studentin, die ÖH auf Schadenersatz zu klagen ! Jene ÖH die auch mit Ihrem Zwangsbeitrag teils gewalttätige Demonstrationen für einen unbeschränkten Massenzuzug von solchen Verbrechern finanziert !
    Und übrigens: wo bleibt der Aufschrei der linken Kampffeministinnen ?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .