12 Gedanken zu „Schutzsuchende: Nur nach Deutschland, des Geldes wegen

  1. Christian Peter

    Ist doch völlig logisch – welchen vernünftige Gründe sollte es geben, riskante Reisen über tausende Kilometer und viele sichere Länder anzutreten, wenn es bloß um Schutz vor Verfolgung und anderen Gefahren ginge ? Tatsächlich Schutzbedürftige werden im nächsten sicheren (Nachbar-) Land Unterschlupf suchen und wieder in ihre Heimat zurückkehren, sobald es die Verhältnisse erlauben.

  2. Hanna

    Das erinnert mich an eine Erfahrung in den 90er-Jahren, als ich (als Journalistin) in Afrika unterwegs war (konkret: Senegal) und kurz bei einer einheimischen Familie wohnte. Die jungen Leute waren begeistert, als ich ihnen von Österreich erzählte, und nach ihren Berufswünschen befragt antworteten sie allen Ernstes – ohne (!) das Bewusstsein, der wahren Tragweite ihrer Aussagen – dass sie nach Europa gehen würden, um mit Drogen zu handeln. Ihre Familien bauten bereits die Kontakte auf. Und sie strahlten, als sie mir das erzählten, etwa 15-jährige Burschen. Als ich dann versuchte, zu erklären, dass das eigentlich nichts Gutes sei, was sie da vorhatten, lachten sie mich aus. Unmöglich, das zu diskutieren, sie machten einfach “zu” und aus. Drogenhändler in Europa war der Traumberuf. Heute ist’s halt Sozialhilfeempfänger (und als Nebenverdienst ev. Drogenhandel). Und wir Idioten, die Einheimischen, haben unsere Regierung, die sowas ermöglicht, immer noch nicht zum Teufel gejagt. Ich schäme mich manchmal, Österreicherin zu sein. (Gestern wurde übrigens der kleine Hund einer Freundin vom Sohn einer Burka(!)-Trägerin in der Straßenbahn öffentlich getreten; Als die Frau ihren quietschenden Hund hochnahm, flippten die Moslems aus, weil der Hund ja möglicherweise die Verschleierte berühren könnte … aber Treten ging schon. Ist zwar etwas off-topic, aber täglich Sache in Wien … und ich bete, dass mir sowas nie passiert. Denn dann kann ich für nichts garantieren.)

  3. sokrates9

    Bin gespannt wann die Koalition das mal als Werbung einsetzt: Neben den Ländern Deutschland und Schweden gibt es weltweit nur noch Österreich welches ein Paradies für Wirtschaftsflüchtlinge ist und neben 800€ noch freie Medizinische Versorgung, Sicherheit, freies Telefonieren, freies Fahren (zumindest in Wien) anbietet! Gegenleistungen? Müssen kaum erbracht werden!

  4. Falke

    Wieso versuchen die Afrikaner eigentlich über die Schweiz nach Deutschland zu gelangen, und nicht über Österreich? Da bietet sich der Brenner doch richtiggehend an, noch dazu, wo die EU-Kommission (vor allem Juncker) Kontrollen am Brenner ja schlichtweg verboten hat? Ich bin sicher, dass sich das sehr bald in ganz Afrika herumsprechen wird und wir sehr bald eine neuerliche Flüchtlingsflut aus Italien bei uns “willkommen” heißen werden. Darauf freuen sich sicherlich schon Kern, Glawischnig, Van der Bellen und die üblichen wohlbekannten Verdächtigen. Der bööööse Strache hat ja bereits davor gewarnt.

  5. Fragolin

    Sind die bei der ARD jetzt alle Nazis oder warum spielen sie so der extremen Rechten in die Hand? Die bringen einfach die Wahrheit – seit wann dürfen die das? Und sind jetzt all jene, die bisher das gleiche sagten, doch keine Nazis mehr? Oder entscheidet jetzt der Zeitpunkt, ab wann man die Wahrheit sagt, ob man Nazi ist?
    Langsam kenn’ i mi nimmer aus…

  6. Lisa

    @Hanna: nicht zu vergessen, dass die Süchtigen fast durch wegs Einhiemische sind! Wo Bedarf ist, floriert der Markt.

  7. Gerald Steinbach

    Also der ganz rechte auf den Bild ist sicher ein studierter Maschinenbauer,…da bin ich mir ganz sicher!

  8. Tom Jericho

    Wer will es den Leuten verdenken? Wenn die deutsche Politik so dämlich ist…

    Leider ist unsere Politik nicht besser: Wir nehmen ja auch jeden, der es auf welchem Weg auch immer ins Land schafft und unsere Asylindustrie (Caritas an vorderster Front) verlangt noch viel mehr…

    Und wem das nicht paßt, wer aber weiterhin brav rot/schwarz/grün wählt – dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  9. Reini

    wegen der Schutzsuchenden,…
    … sehe ein altes betagtes Mütterlein die auf einer Parkbank sitzt und die Tauben füttert,… eines Tages stirbt die alte Dame und die Tauben ziehen weiter oder werden vertrieben,…

  10. mariuslupus

    Im TV haben die illegalen Migranten wieder Flüchtlinge geheissen, in der Überschrift sind sie Schutzsuchende. Warum immer wieder, dieser Gutsprech, diese Euphemismen ? Es sind illegale Migranten, die versuchen einen Wohlstand für sich zu usurpieren, zu den sie nichts, aber wirklich nichts beigetragen haben
    Das Foto zeigt zwei echte Syrer. Oder haben sie sich als Schwarzafrikaner verkleidet ?
    Eigentlich sollten die ganzen Entwicklungshilfespender wegen Veruntreung verklagt werden. Nach den Milliarden die nach Afrika geflossen sind, kommen, sle Ergebnis, die illegalen Migranten aus den Empfängerländern, zu tausenden nach Europa.

  11. Christian Peter

    Grotesk : Durch Aufnahme illegaler Einwanderer werden Menschen erst in Gefahr gebracht, weil jedes Jahr tausende Menschen auf den illegalen Wegen nach Europa sterben. Wie kann vor diesem Hintergrund jemand ernsthaft behaupten, die Aufnahme illegaler Einwanderer wäre ein humaner Akt ?

  12. Johannes

    Als ich kürzlich einen Afrikaner beobachtete wie er für mich offensichtlich einem wirklich erbärmlichen von Drogen schwer geschundenen jungen Menschen das gab was dieser verlangte und danach beim Aussteigen aus der Schnellbahn dieser offensichtliche Dealer neben mir herging, wußte ich ich kann jetzt nicht schweigend so tun als hätte ich es nicht gesehen, so wie alle anderen im Zug von denen viele sehr schnell die Nazikeule auspacken.
    Also fragte ich den Mann was er da verkauft hätte, das ich es gesehen hätte und das wir so etwas in unserem Land nicht haben wollen.
    Die Miene des Mannes verfinsterte sich und ich konnte den selben Hass spüren wie er in unzähligen Videos zu sehen ist wenn Afrikaner unzufrieden sind. Er herrschte mich an ich solle gefälligst Englisch sprechen, er sei Student und der armselige Wicht habe ihm Drogen angeboten.
    Seither habe ich ihn noch einige male von seiner Fahrt von der “Uni“ kommend beobachten können. Wenn ich ehrlich sein soll ich kaufe ihm die Geschichte nicht ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.