Schwedens Ministerpräsident: „Müssen mit Tausenden Toten rechnen“

“…. Schweden nimmt mit seiner eher liberalen Politik im Kampf gegen das Coronavirus eine Sonderrolle in Europa ein. Nun bereitet Premier Stefan Löfven sein Land auf eine steigende Zahl von Schwerkranken und viele Todesfälle vor.” mehr hier

12 comments

  1. FiBu

    Die Schweden dürften in einer Risikoanalyse den Schaden für die Volkswirtschaft mit und ohne Maßnahmen berechnet haben. Um das zu tun muss man einem Menschenleben einen Geldwert geben. Ich fürchte der Schaden für die Volkswirtschaft durch den Tot eines älteren Menschen (Pensionisten) wurde sehr nieder angesetzt, möglicherweise sogar mit null oder positiv. Nur so ist die schwedische Politik für mich erklärbar.

  2. FiBu

    Die Schweden dürften in einer Risikoanalyse den Schaden für die Volkswirtschaft mit und ohne Maßnahmen berechnet haben. Um das zu tun muss man einem Menschenleben einen Geldwert geben. Ich fürchte der Schaden für die Volkswirtschaft durch den Tot eines älteren Menschen (Pensionisten) wurde sehr nieder angesetzt, möglicherweise sogar mit null oder positiv. Nur so ist die schwedische Politik für mich erklärbar.

  3. astuga

    Aus progressiver Sicht der laut Selbstbezeichnung “ersten feministischen Regierung” Schwedens…

    Ist Covid-19 weniger gefährlich als befürchtet – halb so schlimm.
    Ist Covid-19 doch gefährlich – halb so schlimm, lässt sich alles durch Migration ausgleichen.
    Aber was meint Gräte Thunfisch dazu, dass ausgerechnet ihr Heimatland die Wirtschaft nicht herunterfährt?

    https://women.ncr-iran.org/2019/08/22/iranian-women-demand-stockholm-to-stop-appeasement-of-tehran-regime/

  4. Marianne Gollacz

    Das Handeln der schwedischen Regierung ist aus meiner Sicht eine Mischung aus Konfliktscheue, Realitätsverweigerung und Abgabe von Verantwortung.
    Solange die schwedische Bevölkerung das mit sich machen lässt und die verantwortungsvoll Agierenden den Unvernünftigen (die wird es ja auch geben) Verständnis und Toleranz entgegenbringen können, kann dieses liberale Modell funktionieren. Ob die Stimmung bei einer steigenden Zahl von Erkrankten und Toten weiterhin so gelassen bleibt, wird sich weisen.

  5. Franz

    Der Virus ist wie von Feministin gewünscht. Es sterben doppelt so viele Männer wie Frauen. In der Gruppe unter 60 Jahren sogar 5x so viel Männer. In dieser Gruppe ist das Risiko für Männer gleich dem wie für eine Frau zwischen 70 bis 79. Da hört man in den Medien nix.
    Quelle de.Statista. com, Todesfälle nach Geschlecht Deutschland

  6. jaguar

    Schweden – was ist aus diesem einstigen Musterland mit hochintelligenten Industrieprodukten geworden! Dekadenz überall. Von der Einwanderungspolitik bis hin zu den derzeit in der Krise übervollen Bars und Cafes! Und während Johnson und Trump mediale Ohrfeigen wegen ihrer anfänglichen Zurückhaltung ernten wird der linke schwedische Regierungschef einfach als “liberal” bezeichnet.

  7. Harry

    Das erste Mal, dass mir Schweden sympathisch ist. Wenigstens ein Land in Europa, das keine Diktatur errichtet und persönliche Freiheitsrechte achtet!
    Nur zur Info am Rande: In Österreich sterben monatlich 9.000 Menschen an irgendwelchen Krankheiten, einfach weil sie alt sind. So ist das halt, Menschen sterben, auch wenn uns das gefällt.

  8. aneagle

    Corona tötet also bis zu 5x mehr Männer als Frauen unter 60 Jahren. Ob die Schweden hier mit ihrer Coronastrategie elegant einen stillen Ausgleich von zu vielen jungen männlichen Neuschweden vornehmen? Alter Schwede, was für ein genialer Doppelschachzug! Menschlich zuzutrauen wär es ihnen ja, alleine es mangelt dafür sicher an der Intelligenz. 😉

  9. aneagle

    Selten war die Zuordnung der EU so klar wie jetzt: Trump, Johnson, Orban- böse. Feministische dumme Regierung Schwedens + ev. human riskant kalkulierender Premier- mutig liberal. Sehr angenehm, wenn man nicht mehr denken muß . Der Europäer erhält seine Meinung von seiner netten Regierung vorgekaut. Dafür verzichtet er auf die eigene Meinung. Danke liebe EU .

  10. Marianne

    Das schwedische Modell scheint mir weniger mutig als pragmatisch. Was Polizisten erwartet wenn sie soziale Isolation öffentlich durchzusetzen versuchen hat unser Innenminister gestern bei der PK geschildert. Wenn man den Dingen seinen Lauf lässt, geht man derartigen Peinlichkeiten aus dem Weg, va Fragen wozu unsere Kiberer zB Waffen tragen oder bereits bei der persönlichen Selbstverteidigung versagen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .