Schweiz: “Warum die Schuldenbremse wichtig ist”

“…. Politiker geben Geld aus, das nicht ihnen gehört. Die Gefahr in dieser Konstellation liegt in der Masslosigkeit und Verschwendung. Die Schuldenbremse schiebt da einen Riegel.” NZZ, mehr hier

3 comments

  1. sokrates9

    In Österreich wurde die “Schuldenbremse” schon gekippt! Hauptinitiator: Die Grünen- Wie soll man die Welt retten wenn nicht genügend Geld zur Verfügung steht?
    Mir wurde von einer Grünen- die aus Umweltgründen keine Kinder bekommen will – dass eigentlich die ganzen Haustiere verboten werden sollen! Fressen wahnsinnig viel, C02 – Belastung!
    Wird lustig mit linker Regierung!

  2. Triumph Cruiser

    @Sokarates:

    Kein Problem, – wir fressen einfach alle Haustiere der Grünen und gut ist. Sollte eine Grüne schwanger werden, – gibt es neues Material für die Stammzellenforschung … – die Welt kann so einfach sein …

  3. Johannes

    Ein häufiges Argument für mehr Staatsschulden ist jenes, dass dieses Geld, in Infrastruktur investiert, ja wieder Ertrag bringt und somit eine gute Investition ist die sich letztlich rechnet.
    Was aber wenn die Schulden einzig aufgenommen werden um Sozialleistungen damit zu finanzieren, wenn noch dazu Sozialleistungen als Lockmittel für Massenmigration in das Sozialsystem fungieren und man somit in ein Fass ohne Boden Geld schüttet?

    Sämtliche NGO welche unentwegt Menschen nach Europa schleppen haben keine Vorstellung wie Wohlstand erwirtschaftet wird. Hätten sie eine Vorstellung müssten sie eigentlich in die Länder der Migranten gehen und es dort umsetzen. Diese NGO, so meine Meinung, zerstören wenn es so weitergeht auch den Wohlstand in Europa und alle die sich diesen NGO beugen, vor allem in der Politik machen sich mitschuldig für das dadurch entstehende Chaos.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .