Schweizer Armee übt für EU-Kollaps

“…..Die Führung der Schweizer Armee hat offensichtlich kein grosses Vertrauen in den Frieden in der Europäischen Union. Nur so ist zu erklären, dass das Militär erneut eine Truppenübung plant, bei der die Gefahren eines in Anarchie versinkenden Kontinents abgewehrt werden müssen. Anlässlich der «Conex 15» im September werden 5000 Angehörige der Armee in der Nordwestschweiz den Ernstfall üben. Dieser lautet: Europa zerfällt….” (hier)

6 comments

  1. Thomas Holzer

    Nimmt die Schweizer Armee eigentlich noch Freiwillige aus anderen (EU) Ländern auf?! 😉

  2. sokrates

    Mein Sohn muß zum Bundesheer! Kann ich ihm als Kriegsflüchtling in die Schweiz schicken? da müsste er noch “Werte” verteidigen!

  3. wbeier

    Verabschieden sie sich doch vom gerne kolportierten Bild der Schweiz als seligmachende Insel. Das Land wird wie Resteuropa zunehmend mit sozialen und ethnischen Spannungen konfrontiert. Auch der wackere Schweizer Wehrmann, der mit Heidi zur Linken und dem Sturmgewehr zur Rechten zufrieden schlummert, ist ein Hirngespinst.
    Die vieldeutige Aussage des Armeesprechers lasse ich einmal so im Raum stehen: „Die Armee müsse bereit sein für Einsätze in der Schweiz – innerhalb der real existierenden Landesgrenzen“

  4. Rennziege

    17. Mai 2015 – 11:45 sokrates
    Ihm nicht, ihn schon eher. Aber lassen S’ ihn doch zum Bundesheer gehen! Unter 1000 überflüssigen Generälen, 30.000 fetten Schreibstubenhengsten und demotivierten Unteroffizieren wird er als einer von einem einzigen Dutzend frischer Rekruten in Watte gebettet werden. Und keine Angst — scharfe Munition gibt’s eh keine mehr, und aus Platzpatronen kann man recht brauchbare Silversterböller basteln. Wenn er flink zum Gefreiten werden will, braucht er bloß dreimal einen Jeep auf eigene Kosten vollzutanken.

  5. sokrates9

    Rennziege@ Sorry für m-n Tippfehler! Schweizer Einsatz war polemisch gemeint. Mein Erstgeborener hat es mittlerweile wie der Vater zum Reserveoffizier geschafft – eine im existierenden Chaos nicht zu verachtende Leistung: wobei es wie in jedem Chaos immer interessante Vacuums und Spielräume gibt. Er hat somit sehr viel für das Leben gelernt, und das war früher auch eine Forderung an das Heer!

  6. Rennziege

    17. Mai 2015 – 18:45 sokrates9
    Ihr Typfäler diente ja auch nur zu einem gutmütigen Schlenker. Ois okäh! Meine Informationen verdanke ich ja nur meinem Mann, ebenfalls Reserveoffizier (Pioniere), der auf dem Weg dorthin handwerklich, in Schweiß und Menschenführung viel gelernt hat — und der von seiner jüngsten Waffenübung bei diesem totgesparten und medial beschimpften Haufen total zerstört zurückkam. — Ein Land, das seine Verteidigung einem sozialen Prokrustesbett opfert, betrügt seine Bürger. Und der von der EU beschworene Frieden ist eine populistische Chimäre.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .