September: Den Sparern drohen schwere Verluste

Von | 2. September 2013

“….Der September ist am Finanzmarkt gefürchtet. Immer wieder gab es im frühen Herbst dramatische Crashs – und auch derzeit scheint sich etwas zusammenzubrauen. Großinvestoren reagieren bereits…” (“Welt“)

6 Gedanken zu „September: Den Sparern drohen schwere Verluste

  1. Christian Peter

    Unser heutiges Kreditgeldsystem, in dem sich die Schuldentürme sukzessive ins Unermessliche steigern, ist ohnehin dem Untergang geweiht, das ist eine mathematische Gewissheit. Experten berechneten, dass eine solches Geldsystem nach spätestens 70 Jahren sein natürliches Ende findet.

  2. Thomas Holzer

    @Christian Peter

    dann kann es sich ja nur noch um Tage handeln 😉

  3. Weninger

    Naja Kopp-Verlag, das ist für Liberale nun wirklich kein Aushängeschild, sondern ein Nest von ziemlich rechten Soziopathen (Haider-Ermordung, Mossad-Verschwörung etc. etc.).

  4. Christian Peter

    @Weninger

    Bin auch kein Fan von diesem Verlag, inhaltlich ist dem Artikel jedoch zuzustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.