9 Gedanken zu „Sicher ist, dass nichts sicher ist

  1. FDominicus

    Jede Bank die dafür ist Ihre Guthabeneigner zu enteignen, sollte von allen Anlegern gemieden werden. Soll Sie dahin gehen wohin sie gehört: “vor die Hunde”…

  2. rubens

    Ja, da werden die Zinsen aber steigen müssen, liebe Banker. Mehr Risiko, mehr Zinsen.

  3. Samtpfote

    .. die Politiker winken aber ab …
    In vielen Ländern meint man aber mit vertikal nach unten gerichteten Winken: “Komm her”.. :-

    soviel zur Realität..

  4. Christian Peter

    Staatsgarantien sind Sozialismus in Reinkultur – es ist nicht Aufgabe des Staates,
    für das Vermögen von Privaten zu haften. Banken und Staaten müssen entflechtet
    und das Geldsystem erneuert werden. Schlecht wirtschaftende Banken und Staa –
    ten können dann endlich in die Pleite entlassen werden.

  5. FDominicus

    Christian Peter :
    Staatsgarantien sind Sozialismus in Reinkultur – es ist nicht Aufgabe des
    Staates, für das Vermögen von Privaten zu haften.

    Damit treffen Si es ganz genau. Sozialismus in Reinkultur sind auch die diversen Zwangszahlungsmittelmonopole. Aber Politiker “lieben” es ™

  6. Thomas Holzer

    Ich denke eher, die Politiker in Österreich schicken die Banker vor, um auszuloten, wie weit die Politiker dann gehen können; ohne den Volkszorn zu sehr heraufzubeschwören.
    Und wenn das in den Medien mal lang und ausführlich “diskutiert” wird, ist der Boden schon aufbereitet für weitere “Wohltaten” der Politik

  7. derGärtner

    Ja ich bin auch der Meinung von Thomas Holzer.
    Die Politik ist so verlogen und schiebt alles unangenehme von sich weg,
    die Hände sollen sich andere schmutzig machen. ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.