Sinn und Unsinn von Politik in Zeiten der globalen Erwärmung

Die Bundesregierung hat ein Klimapaket auf den Weg gebracht. Was normativ und rechnerisch richtig sein mag, ist aber noch lange nicht umsetzbar. Ich halte die Forderung nach einer weltweiten Null-Emission bei Treibhausgasen im Verlauf von nur dreißig Jahren für technokratisch größenwahnsinnig und politisch selbstmörderisch.  / Thilo Sarrazin auf achgut,  mehr

8 comments

  1. Kluftinger

    Wenn man glaubt , durch Planwirtschaft a la “Klimapakt” die Welt retten zu können, unterliegt man wie immer einem Irrtum.
    Berlin wird zum Fanal einer niedergehenden Wirtschaft , sowohl durch das Kanzleramt als auch (siehe Mieterdeckel) durch das Rathaus. Aber bis die Folgen schlagend werden, sind die meisten Akteure nicht mehr im Amt.

  2. Herbert Manninger

    Keinen Flughafen funktionsfähig fertig stellen können, aber das Klimathermostat für die nächsten hundert Jahre auf 0,1°C genau einstellen wollen…..

  3. sokrates9

    War doch zu erwarten dass selbst wenn man alle Thesen der Dr. Gretaanhänger glaubt das sich das gesellschaftspolitisch, ökonomisch und technisch gesehen nirgends ausgeht! Noch dazu wenn es jede Menge Tabus gibt begonnen von Atomtechnologie die GAGA ist bis zum Tabu der Bevölkerungsexplosion!
    Interessant ist auch der Vorschlag Benzin durch Biotreibstoffe zu substituieren! Macht bereits Brasilien!
    Unsere Grünen haben das in letzter Konsequenz noch nicht erkannt, die da heißt dass Nahrungsmittelfläche
    für Transportbedarf inkl wahrscheinlicher Verteuerung der Lebensmittel verwendet wird!

  4. Der Realist

    Besonders schlimm ist ja, dass sich jetzt viele der Unbedarften zu Klimaexperten erklären, geht auch relativ einfach, trauen sich doch nur wenige, dieser Klimahysterie zu widerstehen.
    Politische Parteien die dem Kampf gegen den Klimawandel huldigen, befinden sich im Aufwind, und das sogar ohne brauchbare Lösungen anzubieten.

  5. Falke

    Sarrazin hat natürlich völlig recht, wenn er die Bevölkerungsexplosion als gravierendstes Problem und größte Gefahr unseres Planeten ansieht – und das bei weitem nicht nur für das Klima. Das dies aber nicht dort passiert, wo die weiße Bevölkerung lebt (also vorwiegend in Europa und Nordamerika), sondern primär in Afrika, wurde das ein von den p.c. Linken zum Tabuthema erklärt und darf keinesfalls angesprochen werden, ohne dass man als übler Rassist beschimpft wird. Daher sind alle Klima- und sonstigen Maßnahmen für den Hugo.

  6. sokrates9

    Wenn in Deutschland über die Nacht 1 Mio Elektroautos ( Gesamt PKW Bestand in BRD laut Wiki 64,8 Mio PKW! )mit 350 KW anschließen würde braucht man 360 GW Leistung. !!Das Deutsche Netz hat aktuell 68 GW! Solche Antworten sieht man ganz selten Prozentrechnen ist nicht die Stärke von Greta und ihren Jüngern!

  7. Eugen Richter

    Merkel und Genossen geht es weder um Fakten noch um das Klima. Es geht nur um Legitimation zur Installation des Sozialismus 3.0. Die Vorbereitungen dazu laufen seit Jahren, inklusive einer schleichenden Vorbereitung der Bevölkerung auf die sozialistische Mangelwirtschaft. Die wissen genau was sie tun. Wer den Sozialismus am eigenen Leib erfahren musste, glaubt und traut nicht dem, was heute in D stattfindet. Die Wessis haben keine Ahnung worauf sie sich eingelassen haben. Sie müssen die bittere Pille schlucken. Aber ohne mich.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .