Solarkombinate und Stromsozialismus

“Fünfundzwanzig Jahre nach dem Ende der DDR hat Deutschland sich wieder eine veritable Planwirtschaft zugelegt: Eine Republik der Öko-Stromräte bestimmt festgelegte Planpreise, Solar-Kombinate produzieren Willkürmengen, die Bevölkerung zahlt Zwangsabgaben, Angebot und Nachfrage sind außer Kraft und die Parteipolitik bestimmt Planerfüllungskennziffern….” (Wolfram Weiner, hier. Lesenswert!)

4 comments

  1. Thomas Holzer

    “Darum gehört die Erneuerbare-Energien-Planwirtschaft grundlegend reformiert.”

    Dieses System ist nicht reformierbar! Es gehört ersatzlos auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt.

    Da war ja die von der Politik als notwendig erachtete Bankenrettung wahrlich günstig für den Steuerzahler. Aber über diese wird lauthals lamentiert, der Ökostromwahnsinn wird kritiklos als alternativlos freudigst akzeptiert.

  2. Thomas F.

    Mit Geld und Zinsen läuft es seit Abschaffung des Goldstandards genauso. Planmengen, Planpreise, Zinsräte

  3. Rennziege

    Wer sich ein bisschen näher damit befassen will, wie hohl die Doktrin ist, die uns Kohlendioxid als Teufelszeug verkauft — und zu dessen Minderung mittlerweile Billionen aufgewandt werden, die nur der Öko-Oligarchie nützen, nicht aber dem Weltklima oder der Ernährung der Drittweltländer:

    http://www.spectator.co.uk/features/9057151/carry-on-warming/

    Es ist kriminell absurd, wie sehr die Mainstream-Presse und große Teile der Bevölkerung sich von den fürstlich profitierenden Rosstäuschern verschaukeln lassen. Denn Computermodelle, eh getürkt bis zum Stehkragen, sind keine Wissenschaft. Die Biologie ist aber sehr wohl eine, noch dazu — ganz anders als die Prognosen der Oköfaschisten — von empirischen Beobachtungen untermauert.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .