Sozialismus durch die Hintertür

“…..Griechenlands Streit mit dem Rest der EU ist ideologisch, nicht nur finanziell. Die Regierung Tsipras stellt den liberalen, marktwirtschaftlichen Rechtsstaat grundsätzlich in Frage…..” (hier)

9 comments

  1. Selbstdenker

    Zwei Passagen dieses ausgezeichneten Beitrages möchte ich besonders hervorheben, da sie die aktuelle Misere in Europa auf den Punkt bringen:

    “Es sind die «Institutionen», die Unterschiede zwischen dem Lebensstandard im einen und in dem anderen Land verursachen.”

    Europaweit hat in den vergangenen zwanzig Jahren ein enormer Erosionsprozess der Institutionen auf Ebene der Nationalstaaten stattgefunden. Dieser Prozess wird meines Erachtens durch die EU sogar noch verstärkt, ohne dass sie selbst über funktionierende Institutionen verfügen würde. Hinter der sogenannten “Postmoderne” lauert in Europa in Wahrheit eine Anti-Moderne mit einer dysfunktionalen institutionellen Basis. Tsipras und seine Genossen spüren das und sie wittern ihre Chance.

    Die Erosion des Geldwertes geht Hand in Hand mit einer Erosion des Rechtsstaates und seiner institutionellen Basis. Man vergleiche z.B. den Zustand von Ländern vor und nach einer Hochinflationsphase.

    “Wachstum und Wohlstand verlangen nach einem wirkungsmächtigen starken Staat, der in der Lage ist, individuelle Grund- und Freiheitsrechte sowie privates Eigentum zu schützen, Gesetze und Erlasse durchzusetzen, zu kontrollieren und Missachtung oder Missbrauch konsequent zu bestrafen. Diese durch die Empirie klar bestärkte Erkenntnis gilt nicht nur für Griechenland, sondern grundsätzlich.”

    Hier wird ein großes Missverständnis der aktuellen Wirtschaftspolitik auf den Punkt gebracht. Ein “wirkmächtiger Staat” ist nicht ein Staat, der sich – so wie in Österreich – einen überproportionalen Teil vom gesamtwirtschaftlichen Kuchen abschneidet und überall einmischt, sondern ein Staat, dessen Institutionen klar und zuverlässig funktionieren.

  2. Thomas Holzer

    @Selbstdenker
    So ist es!
    “……………….sondern ein Staat, dessen Institutionen klar und zuverlässig funktionieren.”
    Die Institutionen können aber nur klar und zuverlässig funktionieren, wenn die “vom Staat erlassenen Gesetze” auch die entsprechend notwendige Qualität besitzen, und nach das Prinzip “Masse statt Klasse” vorherrscht.

    “……..um das liberale Europa zu destabilisieren.”
    Spätestens seit 1989 gibt es kein liberales EU-Europa mehr; die Auseinandersetzung zwischen Griechenland und dem Rest der EU erachte ich vielmehr als einen Kampf zwischen zwei sozialistischen Brüdern; die einen wollen den Sozialismus über Nacht total! verwirklicht sehen, die anderen geben sich halt etwas mehr Zeit. Die Bestrebungen sind im Grunde genommen jedoch ident

  3. Fragolin

    Der Sozialismus hat es sich bereits im Salon bequem gemacht. An der Hintertür steht der Kommunismus.

  4. perry

    es ist ungeheuer traurig und beklemmend, dass es den menschen offenbar nicht gelingen kann, freiheit richtig zu leben und zu gestalten. freiheit mit verantwortung, freiheit mit gegenseitiger achtung, freiheit mit willen zur gestaltung eines wahrhaftigen gemeinwesens, das die rechte des einzelnen respektiert und fördert. sozialismus ist das gegenteil. er ist eine sklavenideologie, die in wahrheit die menschen verachtet, indem sie ihnen nicht zutraut als einzelpersönlichkeiten zu bestehen und auch in diesem sinne ein gemeinwesen zu gestalten.

  5. Fragolin

    @perry
    Der Sozialismus ist nichts anderes als die Rückkehr zur primitiven Stammesstruktur der Affenhorden, von denen wir abstammen. Der Große Führer mit dem silbernen Rückenpelz trägt die Verantwortung, er entscheidet, er nimmt und er gibt. Und das Rudel kuscht zu seinen Gnaden. Die Mehrheit der Untertanenaffen ist es zufrieden, sich im Schutz des Rudels durchzuwursteln. Quertreiber werden rausgebissen und schon lebt es sich fein in der Horde der lausenden, fressenden und kreischenden Affen.
    Der Treppenwitz ist der, dass ausgerechnet jene Gesellschaftsform, die für sich beansprucht, die wirklich fortschrittliche und menschliche zu sein, sich am Rudelwesen der Primaten orientiert und gegen jeden Andersdenkenden mit unmenschlicher Verachtung und Härte vorgeht. Scheinbar liegt es aber im Wesen des modernen Affen, denn anders ist diese Sehnsucht nach der Geborgenheit des Affenrudels und der Unterwerfung unter den weisen Silberrücken nicht zu erklären.

  6. sokrates

    fragolin@.wie üblich Super -Kommentar!..der Große Führer mit dem silbernen Rückenpelz trägt die Verantwortung ??? es ist komplizierter und völlig intransparent! Kenne keine großen Führer, der Silberrücken Merkl besteht nicht infolge Intelligenz oder Überlebens Know – How was die großen Affenpersönlichkeiten in ihrem Überlebenskampf für Ihre Horde auszeichnet! Es sind zB vielmehr absolute Unteraffen der 2. und 3. Reihe die sich sicherlich nicht Dank ihrer Intelligenz nach oben handeln und beispielsweise EU – Führung spielen ! Warum die Rudelaffen nicht mehr kapieren dass sie Ihre Leader in den Abgrund führen und der Rudelaffe nicht mehr infolge eines natürlichen Ausleseprinzips nach oben gelangt, sondern eine Taxifahrerausbildung reicht ist für mich rätselhaft!

  7. Fragolin

    @sokrates
    Das gilt nur für das dem realen Sozialismus (noch) im Wege stehende zumindest semi-demokratische System. Es hat Intelligenz und Kraft als Auswahlkriterien abgeschafft und durch Schlitzohrigkeit und die Fähigkeit zum populistischen Betrug ersetzt. Im reinen sozialistischen System sind Wahlen absolut folgenlos für die Silberrücken, dort zählen dann wieder Kraft, Kaltschnäuzigkeit und Machtwille. Natürlich etwas “zivilisierter” als im Affenrudel; der Machtkampf wird nicht mehr durch Trommeln auf die Brust, Anbrüllen und Beißattacken geführt sondern durch Intrige, Denunziation und Scheinjustiz. Weshalb nicht unbedingt die Klügsten und Stärksten die Führung übernehmen sondern die Egozentrischsten, Machtgeilsten und Intrigantesten. Diese führen das Rudel zwar absolut mies, aber solange dieses sein i-Phone hat, sein Wienerschnitzel, sein Dschungelcamp und seine Conchita Wurst, ist das vollkommen egal. Kreischen und beißen werden sie erst, wenn sie all das verlieren…

  8. sokrates

    Was ist die Ursache? Neben einem totalen Werteverfall einerseits die linksindoktrinierten Lehrer die ohne Kontrolle seit Jahren ihre political correctness – Phantasien den Schülern vermitteln, die vorwiegend in der Sozialisationsphase überwiegenden Lehrerinnen geprägt von starkem Gutmenschentum -Böse Buben ja nicht raufen – eine völlig korrupte Klassenjustiz, und die sich früher 4. Macht genannt habende Medienlandschaft, die nur abnickt was “die Großen” sagen um am Futtertrog zu bleiben und die vom Volk erpressten Subventionen weiter genießen zu können. Auch hier schließt sich der “circulus vitiosus”.Kaum ein Journalist hat akademische Ausbildung, glauben aber infolge nicht vorhandenen Widerspruch alles besser zu wissen! Armes Europa!

  9. Fragolin

    @sokrates
    Die Ursache sitzt tiefer, zwischen den Ohren der Einzelnen, die die Breite Masse bilden. Korrupte Presse und indoktrinierte Lehrer, die beide glauben die Menschen zu besseren Affen erziehen zu müssen, sind nur logische Auswüchse dieser Affenmentalität. Der brave Affe passt auf, dass alle Rudelmitglieder in das Rudel passen. Renitente werden verjagt, isoliert, ausgebissen. Der brave Affe kuscht zum eigenen Vorteil, will dem Silberrücken positiv auffallen, ist ein naturgeformter Blockwart, dessen einzige Sorge es ist, dass die Bananen im eigenen Maul landen und der Stock am Rücken der anderen. Der brave kuschende Affe zieht mit dem Affenmob durch die Häuser und meuchelt alle Affen mit Brille, wenn der Silberrücken es will, nur um nicht Gefahr zu laufen, plötzlich von irgend einem anderen Blockaffen als versteckter Brillenträger denunziert zu werden.
    Die schreckliche Wahrheit ist, dass wir Menschen trotz unserer aufgesetzten Zivilisation und dem hohen Technisierungsgrad, den wir nicht umsonst hauptsächlich der Rüstung verdanken, eine zutiefst primitive Rasse sind. Es gibt Ausnahmen, zum Glück, aber die sitzen meist nicht in Entscheidungspositionen sondern oft in der Isolation. Fast alle, die uns weiterbrachten, waren zu Lebzeiten verfolgt und starben nicht selten eines sogenannten unnatürlichen Todes, was nicht ganz stimmt, weil das Erschlagen der Andersdenkenden in der Natur des Affenrudels liegt…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .